• Home
  • Heim & Garten
  • Garten
  • Pflanzen
  • Blumen
  • Efeu: Wie gefĂ€hrlich ist die Pflanze? Das ist bei einer Vergiftung zu tun


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wann ist Efeu giftig?

t-online, ah

Aktualisiert am 15.08.2021Lesedauer: 3 Min.
Efeu: Die BlĂ€tter können zu Hautreizungen fĂŒhren.
Efeu: Die BlĂ€tter können zu Hautreizungen fĂŒhren. (Quelle: Assja/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen Text"KegelbrĂŒder": Richter fĂŒhlt sich "verhöhnt"Symbolbild fĂŒr einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: Lindner will bei Hartz IV sparenSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star ĂŒberfuhr Sohn mit RasenmĂ€herSymbolbild fĂŒr einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild fĂŒr ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild fĂŒr einen TextMord an US-Musiker: Urteil gefallenSymbolbild fĂŒr einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild fĂŒr einen TextSpears grĂŒĂŸt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild fĂŒr ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild fĂŒr einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Efeu ist eine beliebte Rankpflanze. Dabei ist sie vor allem fĂŒr Kinder und Tiere nicht ungefĂ€hrlich. Denn das GewĂ€chs enthĂ€lt Giftstoffe. Welche Teile des Efeus sind giftig? Woran erkennen Sie eine Vergiftung durch Efeu?

Das Wichtigste im Überblick


  • Gemeiner Efeu: Wann ist Efeu giftig?
  • Giftige Beeren: Besonders giftige Pflanzenteile
  • Das ist bei Vergiftung mit Efeu zu tun
  • BlĂ€tter können Hautreizungen hervorrufen
  • Wie giftig ist Efeu fĂŒr Tiere?
  • Efeu auch als Zimmerpflanze giftig

Gemeiner Efeu gehört zu den Giftpflanzen, die vor allem bei Verzehr grĂ¶ĂŸerer Mengen gefĂ€hrlich sein können. Aber auch das BerĂŒhren einzelner Pflanzenteile ist nicht ganz ungefĂ€hrlich. So können beispielsweise bei intensivem Kontakt die BlĂ€tter der Rankpflanze HautausschlĂ€ge verursachen.


Die giftigsten Pflanzen in Deutschland

Roter Fingerhut
Blauer Eisenhut
+9

Gemeiner Efeu: Wann ist Efeu giftig?

Zwar enthalten alle Teile der beliebten Rankpflanze Giftstoffe, doch wirklich gefĂ€hrlich sind vor allem die Beeren des erwachsenen Efeus, von Botanikern auch Hedera helix arborescens genannt. Die FrĂŒchte wachsen an sogenannten BlĂŒhsprossen, die der Efeu ab einer gewissen Wuchshöhe ausbildet. Sie wird ab einem Alter von etwa 20 Jahren erreicht.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Sylt – und eine kleine Kirche in Aufruhr
Kirche St. Severin auf Sylt: Hier geben sich Christian Lindner und Franca Lehfeldt am Samstag das Jawort.


Von sehr jungem Efeu (Hedera helix), der an Hausfassaden und BĂ€umen empor klettert oder Böden bedeckt, geht in den meisten FĂ€llen keine grĂ¶ĂŸere Gefahr aus.

Giftige Beeren: Besonders giftige Pflanzenteile

Die BlĂŒten blĂŒhen in Form von Halbkugeln und haben eine gelb-grĂŒne Farbe. Die sich daraus entwickelnden Beeren sind violett bis schwarz. Weil die giftigen Beeren meist in großer Höhe wachsen, ist die Gefahr relativ gering, dass beispielsweise Kinder diese probieren. Es sei denn, die Altersform des gemeinen Efeus wird als Steckling am Boden gepflanzt: Sie wachsen dann zu StrĂ€uchern heran, sodass die Beeren in Greifhöhe im Garten wachsen können.

Die Beeren enthalten die Giftstoffe alpha-Hederin und Falcarinol. Der Verzehr ist vor allem fĂŒr Kinder gefĂ€hrlich, erste Vergiftungserscheinungen treten bereits bei zwei bis drei Beeren auf. Zu den Symptomen gehören

  • ein Brennen im Rachenraum,
  • ein stark erhöhter Puls,
  • Magen- und Darmbeschwerden,
  • Erbrechen sowie Durchfall.

Bei grĂ¶ĂŸeren Mengen können zusĂ€tzlich SchockzustĂ€nde und im schlimmsten Fall Atemnot und -stillstand auftreten. Die giftigen Beeren des gemeinen Efeus schmecken sehr bitter. Es ist daher unwahrscheinlich, dass viele Beeren gegessen werden. Allerdings reicht fĂŒr die Vergiftung bei Kindern bereits zwei bis drei Beeren aus.

Efeu: Die Beeren des Efeus sind giftig und sollten auf keinen Fall verzehrt werden.
Efeu: Die Beeren des Efeus sind giftig und sollten auf keinen Fall verzehrt werden. (Quelle: Mickis-Fotowelt/getty-images-bilder)

Das ist bei Vergiftung mit Efeu zu tun

Sollte es trotzdem zu solch schweren Vergiftungserscheinungen kommen, sollten Sie unbedingt den Giftnotruf Ihrer Region anrufen, der auf solche FĂ€lle spezialisiert ist und mit seiner Expertise im Notfall Leben retten kann. Zudemm sollten Sie einen Arzt oder das Krankenhaus aufsuchen.

BlÀtter können Hautreizungen hervorrufen

Doch nicht nur die Beeren, auch die BlĂ€tter des gemeinen Efeus können giftig sein. Bei BerĂŒhrung können diese bei gesunden Menschen Rötungen der Haut hervorrufen. Manchmal entstehen auch nĂ€ssende Pusteln. Diese Hautreaktion ist unangenehm, aber nicht lebensgefĂ€hrlich. GrundsĂ€tzlich empfiehlt es sich, Handschuhe zutragen, wenn Sie bei der Gartenarbeit mit der Rankpflanze hantieren. Vor allem Allergiker sollten sich davor in acht nehmen, mit Efeu in Hautkontakt zu kommen.

Wie giftig ist Efeu fĂŒr Tiere?

Doch nicht nur bei Menschen kann es beim Kontakt und Verzehr mit dem Gemeinen Efeu zu Vergiftungserscheinungen kommen. Auch Tiere, wie beispielsweise Hunde und Katzen, sollten von der Pflanze ferngehalten werden. Aber auch Vögel, Nagetiere oder sogar Pferde können sich durch den Verzehr von Efeu vergiften und sogar sterben.

Vergiftungserscheinungen bei Haustieren sind

  • erhöhter Puls und Erregung,
  • KrĂ€mpfe,
  • Magen- und Darmbeschwerden und
  • SchockzustĂ€nde.

Treten diese Symptome auf, sollten Sie umgehend einen Tierarzt anrufen oder diesen mit dem erkrankten Tier aufsuchen.

Efeu auch als Zimmerpflanze giftig

Auch als Zimmerpflanze ist Efeu giftig, obwohl er keine BlĂŒten und somit Beeren bildet. Allerdings enthalten diese ZĂŒchtungen oft weniger Giftstoffe als der Gemeine Efeu. Sie sollten daher bei Ihrem Zimmerefeu, beispielsweise auf der Efeutute, darauf achten, dass Tiere und Kinder nicht mit den Pflanzenteilen in BerĂŒhrung kommen. Entfernen Sie zudem heruntergefallene BlĂ€tter umgehend.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website