Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Pflaumen und Zwetschgen trocknen: Tipps

Tipps und Tricks  

Pflaumen und Zwetschgen trocknen: Tipps

30.09.2013, 17:19 Uhr | nm (CF)

Pflaumen und Zwetschgen trocknen: Mit ein paar Tipps ist das keine Zauberei. Ob mit Früchten aus dem eigenen Garten oder mit solchen vom Markt, hier erfahren Sie, wie es funktioniert.

Pflaumen und Zwetschgen trocknen

Getrocknete Pflaumen und Zwetschgen haben viele Vorteile gegenüber frischen Früchten: Sie sind einfacher zu lagern, länger haltbar, sehr energiereich und schmecken intensiver. Um aus den Früchten Trockenobst herzustellen, können Sie die Ernte aus Ihrem eigenen Obstgarten nehmen. Alternativ können Sie aber auch auf Früchte aus dem Supermarkt oder vom Obst- und Gemüsehändler Ihres Vertrauens zurückgreifen.

Tipp: Wenn Sie gekaufte Pflaumen oder Zwetschgen trocknen und lagern möchten, sollten Sie darauf achten, dass diese aus streng biologischem Anbau stammen. Diese sind in der Regel intensiver im Geschmack und reicher an Vitaminen.

Im Backofen oder Dörrapparat trocknen

Pflaumen und Zwetschgen trocknen Sie entweder im Backofen oder in einem speziellen Trockenofen oder Dörrapparat. Lufttrocknung kommt für die Früchte eher nicht infrage, da sie aufgrund ihres hohen Wassergehalts schnell schimmeln können. Wenn Sie im Backofen Pflaumen und Zwetschgen trocknen möchten, dann halbieren und entkernen Sie die Früchte. Anschließend schieben Sie sie auf mehreren Gitterrosten verteilt und in deutlichen Abständen in den Ofen.

Die ideale Temperatur zum Trocknen liegt um die 60 Grad Celsius. Damit die Feuchtigkeit entweichen kann, lassen Sie die Ofentür bei einem Elektroofen etwa 4 Zentimeter geöffnet, bei einem Gasofen dürfen es auch 15 Zentimeter sein. Pflaumen trocknen Sie etwa acht Stunden, Zwetschgen zwischen vier und sechs Stunden, da sie weniger Wasser enthalten. Alle zwei Stunden sollten Sie die Früchte im Ofen wenden.

Trockenobst luftzugänglich lagern

Wenn Sie regelmäßig Trockenobst zum Lagern herstellen möchten, lohnt sich eventuell die Anschaffung eines Trockenofens oder Dörrapparats, der wesentlich weniger Energie verbraucht als ein normaler Ofen. Hier können die Früchte noch schonender bei konstanter Temperatur getrocknet werden.

Tipp: Sind Pflaumen und Zwetschgen trocken, sollten sie in einem luftigen Behältnis gelagert werden, da sie sonst schimmeln können, zum Beispiel in einer nicht luftdicht verschließbaren Dose. Was eigentlich der Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen ist, lesen Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal