Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen >

Tagetes (Studentenblume): Tipps zum Pflanzen und Pflegen

Sehr vielseitig  

Tagetes: Was Sie noch nicht über die Studentenblume wussten

19.08.2020, 17:15 Uhr | t-online, ron

Tagetes (Studentenblume): Tipps zum Pflanzen und Pflegen. Studentenblume (Tagetes): Sie blüht vom Sommer bis in den Herbst hinein. (Quelle: imago images/Panthermedia)

Studentenblume (Tagetes): Sie blüht vom Sommer bis in den Herbst hinein. (Quelle: Panthermedia/imago images)

Sie ist sogar etwas für Blumenliebhaber ohne grünen Daumen, weil sie so pflegeleicht und blühfreudig ist. Doch die Tagetes, auch Studentenblume genannt, punktet mit noch ganz anderen Vorteilen.

Die Tagetes stammt ursprünglich aus den eher trockenen und warmen Gebieten Süd- und Mittelamerikas und fand bereits im 16. Jahrhundert ihren Weg nach Europa. Mit ihren langlebigen und intensiv leuchtenden Blüten wurde sie dann schnell zu einer der beliebtesten Zierpflanzen und wird mittlerweile fast weltweit kultiviert.

Dass der Korbblütler voller Talente steckt, deutet bereits sein Name an, der von Tages, dem etruskischen Gott der Weisheit, abgeleitet wurde. Der volkstümliche Name der Tagetes lautet Studentenblume, den sie aufgrund ihrer einfachen Pflegeansprüche erhalten haben soll.

Standort: Warm und sonnig

Die Tagetes ist eine wahre Sonnenanbeterin. Sie bevorzugt einen warmen und sonnigen Standort, kommt allerdings auch mit einem halbschattigen Platz zurecht. Wenn die Studentenblume lange und intensiv im Beet blühen soll, achten Sie auf einen mittelschweren, durchlässigen und gleichmäßig feuchten Erdboden. Als Topf- und Balkonpflanze können Sie sie in herkömmliche Blumenerde aus dem Fachhandel pflanzen.

Sorten und Blütezeit

Von der Tagetes sind rund 50 Sorten erhältlich. Das Angebot reicht von kleinwüchsigen Sorten bis hin zu großen Blütenbällen, von gefüllten bis zu ungefüllten Blüten. Die bei uns bekanntesten Sorten sind

  • Tagetes patula (Ausgebreitete Studentenblume)
  • Tagetes erecta (Aufrechte Studentenblume)
  • Tagetes tenuifolia (Schmalblättrige Studentenblume)

Allesamt haben einen buschigen Wuchs, filigrane Blätter und die charakteristischen körbchenförmigen Blütenstände. Die Blütezeit der bienenfreundlichen Studentenblume in allerlei Gelb-, Rot- und Orangetönen reicht von Mai bis Oktober.

Info
Die Blüten von Tagetes erecta enthalten viel Farbstoff, der zum Färben von Speisen verwendet werden kann. Verfüttern Sie diese Sorte an Hühner, bekommt das Eigelb eine sehr intensive Tönung.

Duft: Tagetes vertreibt Mücken

Viele Menschen versuchen, Stechmücken mit chemischen Mitteln zu bekämpfen. Dabei geht das auch ganz natürlich – mit Zierpflanzen wie Lavendel, Duftgeranien und Tagetes. Sie versprühen nämlich einen so intensiven Duft, dass die Plagegeister fernbleiben.

Tagetes patula 'Mr. Majestic': Diese Sorte wächst bis zu 50 Zentimeter hoch und kann für Beete sowie Blumenkästen verwendet werden. (Quelle: imago images/Waldemar Boegel)Tagetes patula 'Mr. Majestic': Diese Sorte wächst bis zu 50 Zentimeter hoch und kann für Beete sowie Blumenkästen verwendet werden. (Quelle: Waldemar Boegel/imago images)

Verwendung: Bunte Beetpartner

Im Garten wird die Tagetes oft als Einfassung von Rabatten verwendet. In Kombination mit anderen Stauden wie

wird sie am häufigsten verwendet. Da die einjährige Tagetes recht schnell wächst, lassen sich mit ihr auch leicht Lücken im Staudenbeet schließen. Ihr dichter Blütenflor passt zudem gut in Balkonkästen und einzelne Pflanztöpfe.

Gießen: Reichlich und regelmäßig

Vor allem an heißen Sommertagen sollte reichlich und regelmäßig gegossen werden. Dabei darf die Erde nie komplett austrocknen. Bei Tagetes in Töpfen und Kästen kann Staunässe durch Abflusslöcher im Boden des Gefäßes vermieden werden.

Tagetes erecta 'vanilla': Die Blüten sind cremeweiß und gefüllt, allerdings deshalb nicht bienenfreundlich. (Quelle: imago images/blickwinkel)Tagetes erecta 'vanilla': Die Blüten sind cremeweiß und gefüllt, allerdings deshalb nicht bienenfreundlich. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Düngen: Nur im Pflanzgefäß

Wächst die Pflanze im Topf oder Balkonkasten, können Sie dem Gießwasser – je nach Dosierung wöchentlich oder vierzehntäglich – Flüssigdünger hinzufügen. Tagetes im Freibeet braucht nicht gedüngt zu werden.

Pflegetipp: Verblühtes entfernen

Verblühtes sollten Sie regelmäßig entfernen, das regt die Blütenbildung bis in den Herbst hinein an. So haben Sie bis zum ersten Frost einen bunten Hingucker auf dem Balkon und im Garten.

Unser Tipp
Wenn Sie ein paar verwelkte Blüten an den Pflanzen belassen, können Sie daraus Samen gewinnen. Allerdings sollte dieser bis zum Frühling dunkel und trocken aufbewahrt werden.

Pflanzen: Samen oder Stecklinge

Ab Mitte März bis Anfang April können Sie Tagetes-Samen – entweder gekauft in der Samentüte oder gesammelt vom letzten Jahr – in Anzuchttöpfen an einem hellen Platz in der Wohnung aufziehen. Wenn die Jungpflanzen etwa sechs Zentimeter hoch sind, werden diese schließlich nach draußen umgepflanzt.

Unser Tipp
Da die Tagetes allerdings recht frostempfindlich ist, sollte sie erst nach den Eisheiligen ihren Platz auf Balkon und Terrasse oder im Freibeet bekommen.

Wenn Sie sich die Mühe nicht machen wollen, können Sie die Tagetes-Pflänzchen für nur wenige Cent im Fachhandel kaufen und ins Freibeet oder in Gefäße setzen.

Tagetes als Topfpflanze: Die Studentenblume, hier die Sorten Tagetes patula und Tagetes tenuifolia, passen gut zur Petunie. (Quelle: imago images/Leemage)Tagetes als Topfpflanze: Die Studentenblume, hier die Sorten Tagetes patula und Tagetes tenuifolia, passen gut zur Petunie. (Quelle: Leemage/imago images)

Sind Tagetes essbar?

In ihrer Heimat ist die Tagetes nicht nur für ihr tolles Aussehen begehrt: In Mexiko und Peru werden einige Sorten als Gewürzmittel oder für die Teezubereitung verwendet und sind ein fester Bestandteil der lokalen Küche.

So erinnern die essbaren Blüten und Blätter der Sorte Tagetes tenuifolia 'Lemon Gem' an Zitrusfrüchte. Die Blätter von Tagetes minuta, die als Huacatay bekannt und in Südamerika ein beliebtes Küchenkraut ist, können für Pesto oder Kräuteraufstriche verwendet werden. Zudem wird die Zierpflanze als Naturheilmittel gegen zahlreiche Krankheiten eingesetzt.

Pflege-Steckbrief

Studentenblume (Tagetes)
Standortwarm, sonnig
Bodenmittelschwer, durchlässig, feucht
PflanzenSamen aussäen oder Jungpflanzen setzen
Bekannte SortenTagetes patula, Tagetes erecta, Tagetes tenuifolia
BlütezeitMai bis Oktober
Gießenreichlich, regelmäßig
Düngennur in Pflanzgefäßen
PflegeVerblühtes entfernen fördert Blütenbildung
Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal