• Home
  • Themen
  • Peru


Peru

Peru

VerbraucherschĂŒtzer werfen Aldi KundentĂ€uschung vor

Deutschlands Lieblingsdiscounter will nicht nur billig sein; Milch von Aldi soll sogar das Klima retten. Eine neue Analyse enthĂŒllt die Kluft zwischen Marketingschwur und RealitĂ€t.

Bei Aldi gibt es lĂ€ngst nicht mehr nur Vollmilch und fettreduzierte Milch: FĂŒr umweltbewusste Kundschaft bietet der Konzern auch Pflanzendrinks und "klimaneutrale" Milch an. Doch letztere hĂ€lt wohl nicht, was sie verspricht.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Die Filmreihe Transformers hat Forscher inspiriert, den Namen einer neuen Echsenart auszuwÀhlen. Es gibt sogar noch eine weitere neue Art des Reptils, wie nun bekannt wird.

Machiguenga: Auf diesem von der peruanischen Behörde fĂŒr Naturschutzgebiete zur VerfĂŒgung gestellten Handout ist eine neue Echsenart zu sehen.

Sie ist orange und steckt in braunen BlÀttern: Die Physalis sieht exotisch aus und ist gesund. Auf der Frucht befindet sich jedoch eine klebrige Schicht: Kann man sie mitessen oder muss man sie vor dem Verzehr immer abwaschen?

Physalis: Auch die kleinen Kerne können mitgegessen werden.
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens

Sie haben besonders weiches Fell, sind neugierig und wirklich niedlich anzuschauen: Alpakas werden auch in Deutschland immer beliebter. Eine besondere Erfahrung ist eine Wanderung mit den Tieren. 

Auf TuchfĂŒhlung mit Alpakas: Vielerorts werden Wanderungen mit den flauschigen Tieren angeboten.

In Peru sollen Vergewaltiger von MinderjĂ€hrigen kĂŒnftig chemisch kastriert werden. PrĂ€sident Castillo kĂŒndigte am Mittwoch ein entsprechendes Gesetz an. Vorausgegangen war dem Vorhaben die Vergewaltigung einer DreijĂ€hrigen vor Ostern.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Leichen in den Straßen Ecuadors, mangelnder Sauerstoff in Peru, MassengrĂ€ber im brasilianischen SĂŁo Paulo. SĂŒdamerika war einer der Brennpunkte in der Pandemie. Doch ein Faktor ermöglichte die Wende.

Eine Krankenschwester bereitet in Rio de Janeiro eine Impfung vor: Nach schweren Problemen mit Corona hat das Land inzwischen eine hohe Impfquote.

Symbolische Löwenhochzeit in Peru am Valentinstag: Die Raubkatzen Luana und Kimba gaben sich im Zoo Huachipa in Lima das Ja-Wort, die Tierpfleger hoffen nun auf Nachwuchs.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Forscher haben an der archĂ€ologischen StĂ€tte Cajamarquilla bei Lima in Peru mehr als ein Dutzend Mumien gefunden – sechs davon sind Kindermumien. Offenbar wurden die Erwachsenen und Kinder geopfert, um einen Mann in den Tod zu begleiten. 

Symbolbild fĂŒr ein Video

Gesperrte Straßen, weggespĂŒlte Bahnstrecken, ĂŒberflutete HĂ€user: In Peru haben heftige Unwetter große Teile der Infrastruktur lahmgelegt. Auch die InkastĂ€tten Machu Picchu sind betroffen – wie Drohnenaufnahmen zeigen. 

  • Rahel Zahlmann
Von Rahel Zahlmann

Jedes Kind kennt sie. Doch wie und wo ErdnĂŒsse gedeihen, ist selbst fĂŒr viele Erwachsene ein RĂ€tsel. Warum die Pflanze ihren Namen verdient.

ErdnĂŒsse: Von allen NĂŒssen liefern sie am meisten Vitamin B3.

FĂŒnf Lebensmittel, die Verbraucher besonders dreist tĂ€uschen, standen zur Wahl des Negativpreises "Goldener Windbeutel". Jetzt steht der Gewinner fest – mit einem knappen Vorsprung.

Wahl zum "Goldenen Windbeutel": Eins der fĂŒnf nominierten Produkte hat den Negativpreis erhalten.
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens

Er wollte seine maoistischen Ideen in Peru verwirklichen. Im von ihm gefĂŒhrten Volkskrieg 1979 kamen mehr als 70.000 Menschen ums Leben. Jetzt starb Abimael GuzmĂĄn im GefĂ€ngnis.

Abimael Guzman spricht bei einem Prozess (Archivbild). Der RebellenfĂŒhrer starb jetzt im GefĂ€ngnis.

Seit rund anderthalb Jahren sind viele Grenzen geschlossen. Obwohl Urlaub in Deutschland und Europa wieder möglich ist, scheinen Fernreisen noch schwierig zu sein. Aber nicht in allen UrlaubslÀndern. 

Malediven: Bisher gab es auf den Malediven insgesamt rund 81.00 Corona-Infektionen.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Auf den Bergstraßen Perus kommt es hĂ€ufig zu UnfĂ€llen, nun ĂŒberschlug sich ein Bus. 16 Menschen starben, zwei wurden verletzt. Auch wer die Opfer waren ist bekannt.

Peruanischer Reisebus (Symbolbild): 16 Menschen starben bei einem Unfall.

Bei einem Sturz eines Busses in eine Schlucht sind in Peru am Freitag (Ortszeit) mehr als zwei Dutzend Menschen getötet worden. Der Fahrer hatte offenbar auf der kurvigen Strecke die Kontrolle verloren.

Immer wieder kommt es wie hier 2007 zu schlimmen BusunglĂŒcken in Peru (Archivbild). Am Freitag stĂŒrzte ein Bus 500 Meter in die Tiefe.

Die Corona-Variante Lambda breitet sich immer weiter aus. Sie steht nun auch auf der Liste der "variants of interest" der WHO. In welchen LĂ€ndern sie bisher aufgetreten ist.

Krankenhaus in Peru: Mitarbeiter des Gesundheitswesens behandeln einen Patienten auf der Intensivstation fĂŒr Covid-19.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website