Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Aufblasbarer Pool: Nützliche Tipps und Informationen

Fast-Set-Pool  

Aufblasbarer Pool: Nützliche Tipps und Informationen

30.09.2014, 11:09 Uhr | om (CF)

Aufblasbarer Pool: Nützliche Tipps und Informationen. Ein aufblasbarer Pool lässt sich schnell auf- und wieder abbauen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein aufblasbarer Pool lässt sich schnell auf- und wieder abbauen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein aufblasbarer Pool, auch Fast-Set-Pool genannt, bedeutet Planschvergnügen für kleines Geld. Die erschwinglichen Preise stellen jedoch nicht den einzigen Vorteil dieser Pool-Variante dar. Weitere Fakten und Tipps finden Sie im Folgenden.

Aufblasbarer Pool: Hochwertige, robuste Alternative

Pools machen den Garten gerade für Kinder zum privaten Erlebnispark. Meist scheitert das Vorhaben, ein Schwimmbecken im Garten zu installieren, jedoch an den teils exorbitanten Kosten. Ein aufblasbarer Pool stellt hier eine preisgünstige und dennoch qualitativ hochwertige sowie robuste Alternative dar.

Nicht umsonst wird diese Pool-Variante auch Fast-Set-Pool genannt, was übersetzt so viel wie "Schnell-Aufstell-Pool" bedeutet: Auf- und Abbau gehen beim aufblasbaren Pool einfach und flott von der Hand.

Fast-Set-Pool: Aufbau-Tipps

Ein aufblasbarer Pool stellt vergleichsweise wenig Ansprüche an den Untergrund: Ebene Gras- oder Betonflächen sind gleichermaßen geeignet. Sanduntergründe dagegen taugen wegen ihrer Instabilität weniger als Stellplatz für aufblasbare Pools. 

Zur Absicherung empfiehlt es sich zudem gerade bei Betonuntergründen, den Fast-Set-Pool auf eine zusätzliche Plane zu stellen. Dies beugt etwaigen Schäden durch Steine und Unebenheiten am Unterboden vor. Wer den Pool auf Rasen stellt, muss außerdem damit rechnen, dass die betroffene Grasfläche aufgrund des Lichtmangels verdorrt.

Tipps zur Befüllung des Pools

Mehr als 80 Prozent des angegebenen Maximal-Fassungsvermögens sollten nicht an Wasser in den aufblasbaren Pool gelassen werden. Ansonsten drohen Beschädigungen. Es ist zudem wichtig, dass der Pool nicht zu stark aufgepumpt wird.

Halten Sie sich beim Aufbau daher genau an die Gebrauchsanweisung. Sobald die Temperaturen im Herbst oder Winter unter acht Grad Celsius sinken, muss der Fast-Set-Pool abgebaut und sicher verstaut werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal