Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Tausende Kraniche ziehen über Deutschland

Frühlingsgefühle  

Tausende Kraniche ziehen über Deutschland

19.02.2019, 14:08 Uhr | sth, t-online.de, dpa

Tausende Kraniche ziehen über Deutschland. Zwei Kraniche im Anflug: Die Zugvögel suchen jetzt passende Brutplätze – so wie hier Mecklenburg-Vorpommern.  (Quelle: imago images/blickwinkel)

Zwei Kraniche im Anflug: Die Zugvögel suchen jetzt passende Brutplätze – so wie hier Mecklenburg-Vorpommern. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Tausende Kraniche sind am Wochenende über Deutschland hinweg geflogen. Einige bleiben, andere ziehen weiter nördlich. In diesem Jahr waren die Zugvögel besonders früh dran.

Für Vogelbeobachter war das Wochenende ein Höhepunkt: Deutschlandweit waren tausende Kraniche am Himmel zu sehen. Sie flogen von der Eifel über Rheinland-Pfalz sowie das südliche Nordrhein-Westfalen und danach durch Hessen, schrieb der deutsche Naturschutzbund Nabu. Auch aus dem Ruhrgebiet gingen Meldungen von Vogelbeobachtungen ein.

"Es war ein wunderbares Schauspiel"

Der Rückflug der Kraniche aus ihren Winterquartieren setzte in diesem Jahr besonders früh ein. Die Vögel ziehen in ihre nördlicheren Brutgebiete, in denen sie ihren Nachwuchs aufziehen werden. 

Kranichfaszination am Himmel über Deutschland Liebe Kranichfreunde, Tausende der Glücksvögel haben am Wochenende ihren...

Gepostet von Kranichschutz Deutschland am Montag, 18. Februar 2019

"Es war ein wunderbares Schauspiel", schrieb die Organisation Kranichschutz auf ihrer Facebook-Seite. "Und das ist erst der Anfang – in den nächsten Wochen wird es weiter gehen."

Milder Winter sorgt für Frühlingsgefühle

Der milde Winter sorgte bei einigen Kranichen für vorzeitige Frühlingsgefühle. Die Paarungszeit der Vögel beginnt in der Regel im April. In diesem Jahr hatten aber auch mehrere tausend dieser Großvögel in Mecklenburg-Vorpommern überwintert. "Die ersten Kraniche sind aus Winterquartieren zurück und einige Seeadler beginnen zu balzen", sagte der Vorsitzende der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Mecklenburg-Vorpommern, Klaus-Dieter Feige. 


Einige Kraniche überwintern in Deutschland

"Wir schätzen, dass wieder bis zu 3.000 Kraniche hier geblieben sind, wie im Vorjahr", sagte Kranich-Experte Wolfgang Mewes aus Karow (Ludwigslust-Parchim). Die Vögel wollen Kräfte sparen und schnell an den Nestern sein. Das sei in milden Wintern wie den letzten Jahren ein Trend für ganz Deutschland, wo mit mehreren zehntausend Überwinterern gerechnet wird. Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg sind für Kraniche die Hauptbrutgebiete in Deutschland.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal