Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gemüse >

Gurken-Virus in Deutschland aufgetaucht: Ganze Gemüseernte in Gefahr

Gemüseernte in Gefahr  

Gurken-Virus erstmals in Deutschland entdeckt

12.01.2020, 14:27 Uhr | mwe, t-online.de

Gurken-Virus in Deutschland aufgetaucht: Ganze Gemüseernte in Gefahr. Gurken: Ein Virus breitet sich von Südeuropa nach Norden aus. (Quelle: Getty Images/Y.Gurevich)

Gurken: Ein Virus breitet sich von Südeuropa nach Norden aus. (Quelle: Y.Gurevich/Getty Images)

Gelbe Blätter, abgeworfene Früchte: Eine neue Pflanzenkrankheit bedroht Gemüsesorten in Deutschland. Forscher konnten das Virus bei Gurken von Landwirten in Bayern nachweisen.

Im Sommer 2019 beklagten bayerische Bauern eine Infizierung ihrer Gurkenpflanzen mit einer unbekannten Krankheit. Die Gewächse trugen kaum noch Früchte, die Blätter gingen ein. In den meisten Beständen lag die Infektionsrate bei 90 Prozent. Die Folge: Die Gurkenernte brach um rund die Hälfte ein.

Forscher des Leibniz-Instituts DSMZ in Braunschweig berichten nun, dass sie in den betroffenen Pflanzen zweifelsfrei das Gurken-Virus isolieren konnten. Dieses trägt den wissenschaftlichen Namen Cucurbit aphid-borne yellows virus (CABYV).

Virus wird durch Blattläuse übertragen

CABYV wurde bereits 1988 in Frankreich entdeckt. Der Erreger wird von Blattläusen übertragen und infiziert Kürbisgewächse. Eine Infektion mit dem Gurken-Virus führt unter anderem zu Chlorophyllmangel und Blattverdickung.

Blätter der Gurkenpflanze: Das Virus lässt sie verkümmern, sodass sie kaum noch Früchte tragen. (Quelle: W. Menzel, DSMZ)Blätter der Gurkenpflanze: Das Virus lässt sie verkümmern, sodass sie kaum noch Früchte tragen. (Quelle: W. Menzel, DSMZ)

Den Forschern zufolge könnten dieses Jahr nicht nur Gurken, sondern auch Zucchini und Kürbisse in Deutschland bedroht sein. Da sich das Virus nicht direkt bekämpfen lasse, sei der wirksamste Weg, einen Blattlausbefall zu verhindern.

Die Ergebnisse ihrer Forschung veröffentlichten die Wissenschaftler im englischsprachigen Fachmagazin "New Disease Reports".

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gemüse

shopping-portal