• Home
  • Heim & Garten
  • Haushaltstipps
  • Blutflecken entfernen: Was hilft bei der Reinigung?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für einen TextEffenberg springt Schiri zur SeiteSymbolbild für einen TextNächste US-Reise nach TaiwanSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextDankbare Mareile Höppner im BadeanzugSymbolbild für einen TextWaldbrände: Touristenmagnet in Gefahr?Symbolbild für einen TextLand gibt Hygieneartikel gratis abSymbolbild für einen TextTödlichen Unfall verursacht: 2,8 PromilleSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextZu wenig Abstand: Pfefferspray-AngriffSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Blutflecken entfernen: Was hilft bei der Reinigung?

sc (CF)

07.05.2012Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Blutflecken entfernen? Es muss ja nicht gleich eine Schlägerei gewesen sein, denn kleinere Verletzungen im Haushalt oder beim Sport entstehen schnell. Damit Sie Blutflecken entfernen, ohne dass diese noch lange Spuren hinterlassen, sind einige Dinge zu beachten.

Frisch behandeln

Wie so oft, wenn man sich bei alltäglichen Dingen im Haushalt einen Fleck einfängt, so gilt auch hier: Am Besten können Sie Blutflecken entfernen, solange diese noch frisch sind. Schieben Sie das Problem nicht auf die lange Bank, sondern handeln Sie sofort. Wenn Sie erst später der Verschmutzung zu Leibe rücken, stehen Ihre Chancen wesentlich schlechter.


SOS im Haushalt: Praktische Reinigungstipps

Gläser und Besteck
Verkalkungen
+5

Blutflecken entfernen Sie nur mit kaltem Wasser

Wenn Sie Blutflecken entfernen wollen, sollten Sie niemals warmes oder heißes Wasser verwenden. Denn wenn bei hohen Temperaturen das Eiweiß im Blut gerinnt, setzt sich der Fleck erst so richtig fest. Weichen Sie das betroffene Textil eine Zeit lang in kaltem Wasser ein, in das sie noch eine geringe Menge Salz geschüttet haben. Dies hilft beim Ausspülen des Flecks. Handelt es sich um Textilien, das Sie nicht einweichen können, wie Polstermöbel oder Teppichboden, so tupfen Sie den Fleck vorsichtig mit dem kalten Salzwasser ab.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir haben einen fürchterlichen Krieg begonnen"
Ein russischer Soldat steht an einem Feld in der Ukraine (Archivbild): Ein ehemaliger Fallschirmjäger berichtet jetzt in einem Buch vom Ukraine-Krieg.


Backpulver und Aspirin in hartnäckigen Fällen

Ein guter Trick ist ein einfaches Hausmittel: bestreuen Sie den Blutfleck mit Backpulver. Insbesondere an schwer zugänglichen Stellen ist dies eine gute Möglichkeit, wie Sie Blutflecken entfernen können. Lassen Sie, nachdem Sie die betroffene Stelle mit kaltem Salzwasser vorbehandelt haben, das Backpulver einige Stunden einwirken und fegen Sie es danach ab.

Machen Sie sich alternativ die blutverdünnende Wirkung von Acetylsalicylsäure (ASS/Aspirin) zunutze. Auch abgelaufene ASS-Tabletten, die sich hin und wieder im Haushalt finden, können Sie hier noch verwenden. Tragen Sie einfach das kalte Wasser, in der eine Tablette aufgelöst wurde, auf den Fleck auf.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website