t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenAktuelles

Rewe-Rückruf: Zwiebelmettwurst kann E-Coli-Bakterien enthalten


Vorsicht, E-Coli-Bakterien
Rewe ruft Zwiebelmettwurst zurück

Von t-online, sms

Aktualisiert am 23.07.2023Lesedauer: 2 Min.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück.Vergrößern des BildesRückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück. (Quelle: Alnader/t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Durchfall und Übelkeit nach dem Frühstück? Bei dieser Zwiebelmettwurst könnten E-Coli-Bakterien Schuld sein. Das Produkt wird zurückgerufen.

Die Firma Fleischwaren-Wulff GmbH und Co. KG aus Göttingen ruft aktuell eine Sorte Zwiebelmettwurst zurück, die unter anderem bei Rewe verkauft wurde. Der Grund: Das Produkt könnte mit Escherichia Coli-Keimen belastet sein, die zu Durchfall und Erbrechen führen können.

Welches Produkt ist betroffen?

Der Hersteller ruft deshalb vorsorglich eine ganze Charge seiner Zwiebelmettwurst zurück. Betroffen sind folgende Artikel:

  • Zwiebelmettwurst: 150-Gramm-Packung, Mindesthaltbarkeitsdaten: 31.07.; 01.08.; 02.08; 03.08; 04.08.2023; Chargennummer: 327301; EAN: 4002049027525, in Folie verpackt

Andere Produkte des Herstellers sowie Zwiebelmettwurst mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten oder Chargennummern sind nicht vom Rückruf betroffen und können bedenkenlos verzehrt werden.

Wie gefährlich sind E-Coli-Bakterien?

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit erklärt, die meisten E. coli-Stämme seien "harmlose Besiedler des menschlichen Darms", allerdings sind sie auch ein Hinweis auf eine Verunreinigung eines Lebensmittels.

Zudem gibt es einige Stämme, die eine Darminfektion auslösen können. Betroffene reagieren häufig mit Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen und Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach einigen Tagen wieder ab. Allerdings gibt es Personengruppen wie Säuglinge, Kleinkinder, Vorerkrankte oder Senioren, für die die Infektion gefährlich werden kann.

Was können betroffene Verbraucher tun?

Wenn Sie ein Produkt aus dem Rückruf gekauft haben, sollten Sie es nicht verzehren und dorthin zurückbringen, wo Sie es gekauft haben. Sie erhalten dort auch ohne Vorlage des Kassenbons den Kaufpreis erstattet.

Haben Sie die Zwiebelmettwurst bereits gegessen, sollten Sie bei schweren oder anhaltenden Symptomen einen Arzt aufsuchen und auf eine mögliche E-Coli-Infektion hinweisen.

Bei Fragen können Sie sich auch direkt an den Hersteller wenden per E-Mail an gremmer@fleischwarenwulff.de.

Verwendete Quellen
  • produktwarnung.eu: "Rückruf: Ecoli möglich – Hersteller ruft Zwiebelmettwurst via REWE zurück"
  • lebensmittelwarnung.de: "Warnungsdetails"
  • Verbraucherinformation Hersteller (PDF)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website