t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenAktuelles

Reisepass: Hohe Nachfrage führt zu Engpässen bei Produktion


Bundesdruckerei kommt nicht hinterher
Wegen hoher Nachfrage – Engpass bei Reisepässen

Von dpa, lhe

Aktualisiert am 09.07.2024Lesedauer: 3 Min.
imago images 0469722096Vergrößern des BildesEin deutscher Reisepass: Wer einen neuen benötigt, muss sich derzeit gedulden. (Quelle: IMAGO/Zoonar.com/stockfotos-mg/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Seit Anfang des Jahres steigt die Nachfrage nach Reisepässen. Die Bundesdruckerei kommt derzeit mit der Produktion nicht hinterher – zum Frust einiger Reisender.

Sommerzeit ist Reisezeit. In viele Urlaubsländer kann man bequem mit dem Personalausweis reisen – solange sie im Schengenraum liegen. Für Länder außerhalb dieser Zone brauchen Reisende in der Regel einen Reisepass.

Doch im Urlaubsstress vergisst man manchmal nachzuschauen, ob der Reisepass noch gültig ist. Und dann kommt der große Schreck: Der alte Pass ist ungültig und man muss vor seiner Reise noch einen neuen beantragen. Doch wer sich darauf verlässt, seinen neuen Reisepass rechtzeitig zu erhalten, dem könnte nun ein böses Erwachen drohen.

Denn nach Darstellung des Deutschen Städtetags gibt es derzeit größere Verzögerungen beim Ausstellen von Reisepässen – und dementsprechend auch Frust bei Betroffenen. "In den Pass- und Ausweisstellen der Städte rumort es", wie der Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) erklärte.

Durchschnittliche Lieferzeit von 21,8 Werktagen

"Mittlerweile kann es bis zu acht Wochen dauern, bis die Reisepässe geliefert werden – normalerweise sind es nur etwa zwei Wochen", sagt Dedy laut RND-Bericht. Viele Bürgerinnen und Bürger würden kalt davon erwischt, dass ihre Reisepässe nicht pünktlich vor dem Urlaub ankämen. Grund dafür seien Lieferschwierigkeiten bei der Bundesdruckerei.

Auf dpa-Anfrage heißt es dazu aus dem Bundesinnenministerium: "Seit März übersteigen die Produktionszeiten die vertragliche Lieferzeit von 12 Werktagen und haben aktuell durchschnittlich 21,8 Werktage erreicht." Seit Anfang 2024 seien die Antragszahlen vor allem für Reisepässe außergewöhnlich deutlich gestiegen, sagte eine Ministeriumssprecherin. "Binnen vier Wochen wurden erstmals in der Geschichte der Bundesdruckerei GmbH weit über 600.000 Reisepässe bestellt, bis in den Mai hinein wurden immer neue Tagesrekorde des täglichen Bestelleingangs aufgestellt."

Express-Bestellungen weiterhin möglich

Dem RND-Bericht zufolge sieht Dedy die Städte als Ausgabestelle in einer schwierigen Lage: "Das Lieferproblem liegt in der Bundesdruckerei, die berechtigte Kritik der Antragsteller bekommen aber die städtischen Mitarbeiter ab." Wenn der neue Reisepass nicht mehr pünktlich ankomme, entschieden sich viele Menschen für einen zweiten Antrag mit Expressbearbeitung, sagte Dedy. Die Bürgerinnen und Bürger blieben dann auf doppelten Kosten sitzen.

Die Pressesprecherin des Bundesinnenministeriums sagt, die Bundesdruckerei werde ihre Produktionskapazitäten durch den Ankauf neuer Produktionsmaschinen weiter erhöhen. Die Beschaffungsmaßnahmen dazu seien eingeleitet. "Bei Express-Bestellungen liegt der Reisepass weiterhin nach drei Tagen abholbereit in der Behörde."

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen vorläufigen Reisepass zu beantragen – beispielsweise dann, wenn selbst mit der Express-Bestellung eine rechtzeitige Fertigstellung nicht gegeben wäre. Der vorläufige Pass kann sofort ausgestellt und ausgehändigt werden, wie es auf der Webseite des Bundesinnenministeriums heißt.

Allerdings muss man in den meisten Fällen nachweisen können, dass die Dringlichkeit wirklich geboten ist. Dazu kann man etwa Flugtickets oder andere Reiseunterlagen vorlegen. Der vorläufige Reisepass wird immer dem Reisezweck angepasst und ist nur ein Jahr gültig. Obwohl er theoretisch weltweit gültig ist, gibt es Länder, die diesen Pass nicht oder nur in Kombination mit einem Visum akzeptieren – beispielsweise die USA.

Teilen Sie Ihre Erfahrung mit

Warten Sie aktuell auf Ihren Reisepass? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an Lesermeinung@stroeer.de. Bitte nutzen Sie den Betreff "Reisepass" und schildern Sie Ihre Erfahrung.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website