t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenAktuelles

9-Euro-Ticket: Dafür wollen es die meisten nutzen


Pendeln oder Urlaub?
Dafür nutzen die meisten ihr 9-Euro-Ticket


02.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
9-Euro-Ticket (Symbolbild): Die wenigsten planen offenbar ihren Sommerurlaub mit dem Sonderfahrschein.Vergrößern des Bildes
9-Euro-Ticket (Symbolbild): Die wenigsten planen offenbar ihren Sommerurlaub mit dem Sonderfahrschein. (Quelle: Cord/imago-images-bilder)

Von Juni bis August können Sie in Deutschland für neun Euro im Monat den gesamten ÖPNV nutzen. Viele planen damit ihren Sommerurlaub, aber auch andere Ideen sind beliebt, wie eine t-online-Umfrage zeigt.

Für neun Euro im Monat von Berlin nach München oder Köln reisen, Tagesausflüge an die Nordsee planen oder schlicht täglich zur Arbeit pendeln: Von Juni bis August gibt es das 9-Euro-Ticket in Deutschland. Wer es wie nutzt, bleibt jedem selbst überlassen.

t-online hat seine Leser gefragt, wofür sie das Ticket am ehesten nutzen werden – während die eine Gruppe besonders viel pendelt, plant eine andere eher Tagesausflüge. Die Ergebnisse der Umfrage im Überblick:

9-Euro-Ticket: Die meisten wollen es für Tagesausflüge nutzen

Insgesamt zeigt die Umfrage unter rund 5.000 Menschen, dass viele vor allem Tagesausflüge mit dem 9-Euro-Ticket planen. 42 Prozent haben diese Option ausgewählt. Auf Platz 2 landen Wochenendausflüge mit 32 Prozent.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Aber auch Pendler wollen das Ticket zu 23 Prozent nutzen, ebenfalls 23 Prozent der Stimmen entfallen auf Alltagsbesorgungen, die mit dem 9-Euro-Ticket erledigt werden sollen.

Nicht so häufig hingegen wählen die Umfrage-Teilnehmer die Option einer Urlaubsreise mit dem 9-Euro-Ticket. Obwohl auch weite Strecken mit dem ÖPNV zurückgelegt werden könnten, scheint diese Option nur für zehn Prozent der Teilnehmer attraktiv zu sein.

Altersgefälle bei geplanter Nutzung des Tickets

Auffällig ist vor allem, dass es große Unterschiede bei der geplanten Nutzung und dem Alter des Nutzers gibt: Während das Ticket vor allem in den Altersgruppen der 18- bis 64-Jährigen auch zum Pendeln genutzt werden soll, planen dies von den Über-65-Jährigen nur noch sehr wenige, die noch nicht im Ruhestand sind.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Doch auch Wochenendausflüge scheinen bei der jüngeren Altersgruppe deutlich beliebter zu sein: Bei den 30- bis 39-Jährigen können sich 45 Prozent einen Wochenendausflug mit dem 9-Euro-Ticket vorstellen, bei den Über-65-Jährigen sind es nur noch rund 20 Prozent.

Regionale Unterschiede werden bei Ratlosigkeit deutlich

Regionale Unterschiede gibt es vor allem zwischen Stadt und Land sowie zwischen dichter besiedelten Bundesländern und jenen mit weniger gut ausgebauter Infrastruktur.

Zum einen wollen Berliner und Bremer das Ticket vorrangig zum Pendeln nutzen, während in den meisten anderen Bundesländern vor allem Wochenend- oder Tagesausflüge geplant werden.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Zum anderen ist besonders auffällig: Große Ratlosigkeit herrscht offenbar in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg: Die Mehrheit der Menschen dort weiß bisher noch nicht, wie sie das 9-Euro-Ticket nutzen könnten. Das könnte auch daran liegen, dass der ÖPNV in diesen Bundesländern weniger stark ausgebaut ist, als beispielsweise in NRW.

Verwendete Quellen
  • Civey-Umfrage: 9-Euro-Ticket Verwendungszweck
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website