t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & TrinkenEssen

Vegane Muffins backen: Leichtes Grundrezept


Schnell und einfach
Mit einfachem Grundrezept leckere vegane Muffins backen

om (CF)

30.10.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Leckere Schokomuffins gelingen auch ganz einfach veganVergrößern des Bildes
Leckere Schokomuffins gelingen auch ganz einfach vegan (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Wer sich vegan ernährt, muss nicht auf leckere süße Snacks verzichten. Vegane Muffins sind ganz einfach zuzubereiten und schmecken himmlisch. Hier finden Sie ein einfaches, wandelbares Rezept, das auch Nicht-Veganern schmeckt.

Vegane Muffins - Rezept für schokoladig süße Versuchungen

Dieses Rezept hilft auch bei spontanem Schoko-Heißhunger. Wenn Sie ein wenig geübt im Backen sind, können Sie schon nach einer guten halben Stunde köstliche vegane Muffins aus dem Ofen holen. Back-Anfänger benötigen vielleicht ein paar Minuten länger, aber sollten keine Probleme mit diesem einfachen Rezept haben.

Diese Zutaten benötigen Sie für schokoladige vegane Muffins:

  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g Zucker
  • 50 g Kakaopulver
  • 7 EL Pflanzenöl
  • 375 ml Wasser

Das Rezept lässt sich wirklich kinderleicht zubereiten: Verrühren Sie einfach alle Zutaten mit dem Mixer zu einem geschmeidigen Teig. Dann kleiden Sie die Mulden eines Muffinblechs mit Papierförmchen aus und füllen den Teig hinein. Die angegebene Menge reicht für ein Standard-Blech für zwölf Muffins. Nach 25 bis 30 Minuten im auf 170 Grad Celsius vorgeheiztem Ofen sind die Muffins fertig.

Ein Rezept - unzählige Variationsmöglichkeiten

Dieses Rezept für vegane Muffins lässt sich nach Belieben variieren. Wenn Ihnen der Sinn eher nach fruchtigen veganen Muffins steht, lassen Sie den Kakao einfach weg und verwenden stattdessen etwas Obst. Eine gute Variante für dieses Rezept sind beispielsweise vegane Muffins mit 200 Gramm Himbeeren und Heidelbeeren. Sollten die Früchte den Teig zu flüssig machen, können Sie zusätzlich etwas mehr Mehl hinzugeben. Auch lecker sind vegane Schoko-Bananen-Muffins. Dafür schneiden Sie einfach eine halbe Banane in den Teig.

Das Wasser im Rezept kann durch Soja- oder Hafermlich ersetzt werden. Mit Bananen- oder Vanille-Sojamilch erhalten Sie vegane Muffins mit einer speziellen Geschmacksnote. Auch Nüsse eignen sich hervorragend, um dem Rezept ein wenig Abwechslung zu geben. Einen schönen Überzug können Sie aus Zitronensaft und etwas Puderzucker herstellen. Dazu vermischen Sie die beiden Zutaten bis eine cremige, nicht zu flüssige Konsistenz erreicht wird und bestreichen die ausgekühlten Muffins damit. Lecker ist auch ein Überzug aus dunkler (veganer) Kuvertüre.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website