Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Leberwurst selber machen

Guter Einstieg  

Leberwurst selber machen

27.08.2014, 12:55 Uhr | rg (hp)

Leberwurst selber machen. Wenn Sie etwas Ungewöhnliches kochen möchten, versuchen Sie es mit der Zubereitung von Leberwurst. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie etwas Ungewöhnliches kochen möchten, versuchen Sie es mit der Zubereitung von Leberwurst. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie gerne etwas Ungewöhnliches in Ihrer Küche zubereiten möchten, versuchen Sie sich an der Herstellung von Wurst. Leberwurst ist gut für den Einstieg geeignet - sie ist lecker und einfach selber zu machen. Für die Herstellung benötigen Sie keine Därme oder einen Wurststopfer. Die herkömmlichen Küchenutensilien sind dafür ausreichend.

Die Leberwurstmasse selber herstellen

Leberwurst ist in Deutschland sehr beliebt. Die Leckerei kann man ohne Schwierigkeiten zu Hause kochen und dabei eigene Variationen ausdenken. Für die Leberwurstmasse benötigen Sie folgende Zutaten:

- 600 g Leber
- 300 g Schweinebauch
- 80 g grob gehackter Zwiebeln
- 1 EL Majoran
- etwas Nelkenpulver
- 1 g frisch gemahlener Pfeffer
- 1 g Senfkörner
- 20 g Salz

Zubereitung

Bitten Sie den Schlachter, Ihnen die Leber küchenfertig zuzubereiten. Lassen Sie die Leber zusammen mit dem Schweinebauch in heißem Wasser bei achtzig Grad Celsius zehn Minuten lang ziehen. Anschließend zerteilen Sie die Zutaten in Stücke, die sich leicht durch einen Fleischwolf drehen lassen.

Drehen Sie die Stücke und Zwiebeln durch die drei Millimeter Scheibe des Wolfs. Nun fehlt noch die passende Würze: Kneten Sie den Majoran, Nelkenpulver, Pfeffer und Senfkörner sowie Salz unter.

Wurst im Glas haltbar machen

Füllen Sie die Masse in Einkochgläser mit einem Füllvermögen von zweihundert Gramm. Wichtig: Die Leberwurstmasse darf nur bis höchstens zwei Zentimeter unterhalb des Glasrands stehen. Verschließen Sie die Gläser mit dem Einmachgummi, dem Deckel und einer Klammer. Sterilisieren Sie die Gläser bei einhundert Grad Celsius für neunzig Minuten.

Wenn Sie Wurst selber machen, können Sie auch größere Gläser verwenden. Zum Einkochen in Gläsern mit einem Fassungsvermögen von zweihundert Gramm sind zwei Stunden ausreichend.

Leckere Wurst-Varianten

Wenn Sie Leberwurst selber machen, können Sie auch eigene Rezepturen ausprobieren. Experimentieren Sie mit anderen Gewürzen wie Lebkuchengewürz, Macisblüte, Ingwer oder Cayennepfeffer. Es bietet sich auch an, der fertigen Masse geröstete Zwiebeln und Apfelstücke beizumengen. Wenn Sie weniger Fett in der Wurst möchten, ersetzen Sie einen Teil des Bauchfleisches durch mageres Kalb- oder Geflügelfleisch.

Wenn Sie mit verschiedenen Geschmacksnoten experimentieren, verwenden Sie nur eine kleine Menge Zutaten: Bauen Sie die Wurstmasse auf Basis von einhundert Gramm Leber und fünfzig Gramm Fleisch auf. So verschwenden Sie keine Nahrungsmittel. Garen Sie die kleinen Mengen in einem Gefrierbeutel. Diesen verschließen Sie mit einem Clip und legen ihn zum Sterilisieren dreißig Minuten lang in kochendes Wasser.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal