t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & TrinkenEssen

Stürzen: So bleiben Kuchen und andere Gerichte heil


Stürzen: So bleiben Kuchen und andere Gerichte heil

uc (CF)

15.05.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Durch korrektes Stürzen bleibt Ihr Pudding in FormVergrößern des Bildes
Durch korrektes Stürzen bleibt Ihr Pudding in Form (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Bei der Zubereitung von Kuchen, Puddings & Co. bildet das Stürzen das spannende Finale. Denn bei der Küchentechnik kann einiges schiefgehen. Wie Sie Ihr Meisterwerk unversehrt aus der Form bekommen, erfahren Sie hier.

Form vorbereiten: So geht's

Damit das Stürzen von Pudding und Kuchen gelingt, muss die Form vorbereitet werden. Welche Methode die richtige ist, hängt davon ab, welche Konsistenz die Speise hat und wie sie zubereitet wird.

Bei Gerichten, die im Ofen gebacken werden, sollten Sie die Form einfetten und gegebenenfalls mit Paniermehl ausstreuen. Bei flüssigen Zubereitungen wie Pudding und Gelee, die im Kühlschrank fest werden, sollten Sie das Gefäß vorab mit kaltem Wasser ausspülen. Terrinen und Sülzen lassen sich am besten stürzen, wenn die Form vor dem Einfüllen mit Frischhaltefolie ausgelegt wurde.

Der richtige Zeitpunkt zum Stürzen

Damit die Speisen beim Stürzen ihre Form beibehalten, müssen sie die gewünschte Konsistenz erreicht haben. Kuchen sollte mindestens eine viertel Stunde lang abkühlen, bevor er aus der Form genommen werden kann.

Bei Pudding, Gelee, Terrinen und Sülzen müssen Sie mit Kühlzeiten von mehreren Stunden rechnen. Erst, wenn die Kreation fest geworden ist, können Sie sich an das Stürzen machen.

Stürzen: Techniken und Tipps

Eigentlich ist Stürzen ganz einfach: Sie müssen lediglich einen Teller oder eine Platte auf das Gefäß setzen und beides mit einer schnellen Bewegung auf den Kopf stellen.

Falls sich die Speise nicht von der Form lösen will, können Sie einfache Tricks anwenden:

Kuchen können Sie entweder vorab mit einem Messer an den Seiten von der Form lösen oder vor dem Stürzen eine viertel Stunde lang ein feuchtes Küchentuch über die Form legen. Kalte Zubereitungen aus flüssigen Zutaten, die ohne Klarsichtfolie zubereitet worden sind, lassen sich mit einem heißen Wasserbad von der Form lösen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website