• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Backen
  • Kuchen & Torten
  • Pavlova: Rezept und Anleitung für den Kuchen aus Ozeanien


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Demo eskaliert: Kritik an PolizeiSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextSchüsse an Klagemauer – VerletzteSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextA4: Bus überschlägt sich – viele VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Rezept und Anleitung für den Pavlova-Kuchen

uc (CF)

Aktualisiert am 19.08.2014Lesedauer: 2 Min.
In einem Punkt sind sich Neuseeländer und Australier einig: die luftige Pavlova-Torte ist ein Genuss!
In einem Punkt sind sich Neuseeländer und Australier einig: die luftige Pavlova-Torte ist ein Genuss! (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ob die Pavlova in Neuseeland oder Australien erfunden wurde, ist bis heute eine Streitfrage unter den Bewohnern der beiden Inselstaaten. Beide Nationen gehen fest davon aus, dass sie die rechtmäßigen Erfinder sind und das erste Rezept der Sahne-Baiser-Torte von der jeweils anderen Seite geklaut wurde. Sei's drum – Hauptsache, das Ergebnis schmeckt!

Pavlova: So leicht wie ein Tutu

Sahnetorte steht gewöhnlich nicht gerade für leichten Genuss, vielmehr für die Kalorienbombe schlechthin. Die Pavlova jedoch, oft auch Pawlova geschrieben, kombiniert Süße mit Leichtigkeit. Zur fetten Sahne gesellt sich zuckersüßes, aber hauchzartes Baiser, garniert wird das Ganze mit frischen Früchten. Benannt wurde die Torte nach der russischen Balletttänzerin Anna Pawlowa, die in ihrem zarten, fluffig weißen Tutu in "Schwanensee" den sterbenden Schwan mimte und damit Millionen Menschen begeisterte.

Zutaten für das Rezept


Das sind beliebte Desserts

Einfach, schnell zubereitet und lecker – der Gugelhupf ist der Klassiker unter den Kuchen für die Kaffeetafel am Nachmittag. Besonders saftig wird der Teig, wenn Sie ihn mit Eierlikör verfeinern. Den Unterschied zur traditionellen Variante schmecken Sie garantiert.
In Deutschland und weltweit beliebt: Die Schwarzwälder Kirschtorte. Mit Kirschwasser aromatisierter Schokoladenbiskuitboden, Kirschen und Sahne geben der Torte ihren charakteristischen Geschmack.
+4

Auch die Torte hat viele Fans. Das liegt auch daran, dass versierte Bäcker das Rezept für die Pavlova frei nach Geschmack verändern können. In Neuseeland werden für das sommerliche Rezept gerne frische Kiwis und Erdbeeren als Garnitur verwendet – die perfekte Kombination aus süß und sauer. Zutaten für dieses Rezept sind:

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir haben einen fürchterlichen Krieg begonnen"
Ein russischer Soldat steht an einem Feld in der Ukraine (Archivbild): Ein ehemaliger Fallschirmjäger berichtet jetzt in einem Buch vom Ukraine-Krieg.


- 4 Eiweiß (Größe L)
- 225 g feiner Zucker
- 1 TL Speisestärke
- 1 TL Weißweinessig
- 1/2 TL Vanilleextrakt
- 500 g Erdbeeren
- 500 g Kiwis
- 6 EL Puderzucker
- 500 g Quarkzubereitung
- 200 g Sahne
- 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung der Pavlova

  1. Zunächst schlagen Sie das Eiweiß steif und lassen dabei den Zucker einrieseln. Als Nächstes können Sie die Stärke hineinsieben und unterheben, dann den Essig und das Vanilleextrakt.
  2. Verstreichen Sie die Masse kreisförmig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, sodass in der Mitte eine Kuhle zurückbleibt. Das Ganze können Sie nun in den auf 130 Grad vorgeheizten Ofen schieben, und zwar auf der zweiten Schiene von unten.
  3. Nach einer Stunde sollten Sie die Temperatur auf 120 Grad reduzieren, die Pavlova für weitere 30 Minuten backen und dann im ausgeschalteten Ofen eine Stunde ruhen lassen. Erst dann sollten Sie das Baiser herausholen und vollständig auskühlen lassen.
  4. Die lange Wartezeit können Sie nutzen, um die Erdbeeren und die Kiwis zu waschen, zu putzen, in kleine Stücke zu schneiden und mit einem Esslöffel Puderzucker zu bestäuben.
  5. Den restlichen Puderzucker verrühren Sie mit dem Quark und heben die steif geschlagene Sahne und den Vanillezucker unter. Diese Sahne-Quark-Masse wird auf das Baiser gebettet und mit den Erdbeeren und Kiwis zugedeckt.

Und jetzt können Sie sich fallen lassen und die Pavlova genießen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AustralienNeuseeland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website