Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rührei mit Krabben: So gelingt das leckere Gericht

Eierspeise und Meeresfrüchte  

Rührei mit Krabben: So gelingt das leckere Gericht

26.03.2015, 09:08 Uhr | uc (CF)

Rührei mit Krabben: So gelingt das leckere Gericht. Mit Krabben verpassen Sie dem klassischen Rührei eine neue Note. (Quelle: imago images/Westend61)

Mit Krabben verpassen Sie dem klassischen Rührei eine neue Note. (Quelle: Westend61/imago images)

Eine klassische Mahlzeit, maritim interpretiert: Rührei mit Krabben peppt das Abendbrot auf interessante Weise auf – und ist ganz einfach zuzubereiten. Was Sie außer Eiern und Krabbenfleisch für das Gericht benötigen und wie es zubereitet wird, lesen Sie im Folgenden.

Rührei mit Krabben: Öfter mal was Neues

Nicht nur wegen der kurzen Zubereitungszeit ist Rührei ein echter Küchenklassiker. Wenn Sie Lust haben, den kulinarischen Dauerbrenner neu zu interpretieren, dann versuchen Sie es doch einmal mit der Zugabe von Krabbenfleisch. Folgende Zutaten brauchen Sie laut einem Rezept des Magazins "Essen&Trinken" für zwei Portionen Rührei mit Krabben:

  • 3 Eier
  • 150 g Krabbenfleisch (Nordseekrabben)
  • 1 Esslöffel Butter
  • 5 Esslöffel Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Scheiben Vollkornbrot
  • Schnittlauch oder Dill

Gerührtes Ei mit Krabbenfleisch: So geht es

Geben Sie ein bis zwei Esslöffel Butter in eine heiße Pfanne und lassen Sie sie schmelzen. Schlagen Sie parallel dazu die Eier auf und geben Sie den Inhalt in ein großes Gefäß. Quirlen Sie die Eier gut durch, würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer und mischen Sie die Sahne unter. Die Eiermasse geben Sie dann vorsichtig in die Pfanne. Schieben Sie das Ei regelmäßig zusammen, am besten mit einem Pfannenwender. Wiederholen Sie den Vorgang, bis das Ei stockt.

Buttern Sie nun das Vollkornbrot und legen Sie es auf zwei Tellern bereit. Hat die Eiermasse gestockt, ist aber noch flüssig und cremig, können Sie sie auf den Brotscheiben verteilen. Nun können Sie entweder das Krabbenfleisch darüber geben oder die Krabben ebenfalls noch einmal kurz anbraten. Abschließend garnieren Sie das Ganze für noch mehr Geschmack mit Schnittlauch oder Dill.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal