Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Sanddorn kaufen, lagern und verwenden: Tipps

Orange Beeren  

Sanddorn kaufen, lagern und verwenden: Tipps

27.05.2015, 14:36 Uhr | hm (CF)

Sanddorn kaufen, lagern und verwenden: Tipps. Abgepackte Sanddornbeeren sind gar nicht so einfach zu finden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Abgepackte Sanddornbeeren sind gar nicht so einfach zu finden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Im Spätsommer beginnt die Powerbeeren-Zeit, denn dann ist Sanddorn erntereif. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie Sanddorn kaufen sowie Tipps zur Lagerung und Verwendung, lesen Sie hier.

Sanddorn kaufen: Kein leichtes Unterfangen

Möchten sie frischen Sanddorn kaufen, werden Sie schnell merken: Das leuchtende Orange der Beeren sticht Ihnen im Supermarkt und auf den Wochenmärkten nur selten ins Auge. Stattdessen stehen Ihnen ganzjährig zahlreiche Sanddorn-Produkte zur Verfügung wie zum Beispiel Säfte, Liköre, Bonbons oder Marmelade.

Wer einen eigenen Strauch im Garten stehen hat, ist also klar im Vorteil. Doch selbst wenn nicht, müssen Sie nicht auf die vitaminreichen Früchte verzichten: Sanddorn ist Wildobst und wächst auch in freier Natur – vor allem in den Alpen oder in Dünen in Küstengebieten kommt Sanddorn wild vor. Beachten Sie jedoch, dass der Sanddorn unter Artenschutz steht und daher bei der Ernte keine Zweige abgebrochen werden dürfen.

Eine weitere Alternative, Sanddorn zu kaufen beziehungsweise zu pflücken, bieten sogenannte Sanddornplantagen. Dort erfahren Sie nicht nur Wissenswertes  zur Sanddornernte, sondern können sich zum Teil auch an der Ernte beteiligen.

Sanddorn lagern: Darauf sollten Sie achten

Sind Sie fündig geworden und in den Besitz von frischem Sanddorn gelangt, können Sie die Beeren entweder zu leckeren Delikatessen verarbeiten oder lagern. Beachten Sie jedoch, dass frischer Sanddorn nicht lange haltbar ist. Lagern Sie die Beeren also richtig, damit diese nicht so schnell verderben. Sie können die Früchte entweder einfrieren oder trocknen. Tipp für die Frost-Methode: Lassen Sie die Früchte kurz auf einem Teller oder Tablett anfrieren, bevor Sie diese in einem Gefrierbeutel verstaut ins Gefrierfach legen. So frieren die Beeren später nicht aneinander fest.

Sanddorn verwenden: Tipps

Sanddornbeeren zählen nicht zu den klassischen Früchten, die sich zum Reinbeißen eignen. Sie schmecken frisch gepflückt sehr säuerlich, lassen sich jedoch in zahlreichen tollen Rezepten zu wahren Köstlichkeiten verarbeiten. Bereiten Sie aus den Früchten beispielsweise Marmelade und Gelee zu, die Sie mit weiteren Früchten verfeinern. Oder Sie versuchen sich an der Zubereitung eines Sirups oder Saftes.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal