Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Pflaumensoße: Perfekt zu Fleischgerichten

Süße Beigabe  

Pflaumensoße: Perfekt zu Fleischgerichten

06.07.2015, 15:42 Uhr | uc (CF)

Mit ihrer fruchtigen Würze passt Pflaumensoße ideal zu Fleischgerichten. Bei der Zubereitung haben Sie die Möglichkeit, das Fleischaroma direkt in die Soße einfließen zu lassen – wie beim Braten einer Entenbrust – oder die Soße separat vom Hauptgericht zu kochen. Hier finden Sie das jeweils passende Rezept.

Würzige Pflaumensoße mit Nelken und Sternanis

Immer öfter werden herzhaften Gerichte durch fruchtige Komponenten bereichert. Gerade in der kalten Jahreszeit ist eine würzige Pflaumensoße eine wunderbare Ergänzung zu deftigen Fleischgerichten. Ingwer, Sternanis und Nelken verleihen dem folgenden Rezept eine besonders festliche Note.

Für diese Art der Pflaumensoße benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 400 g blaue Pflaumen
  • 125 ml trockener Rotwein
  • 1 Schalotte
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Pflaumenmus
  • 1 TL Puderzucker
  • 3 Gewürznelken
  • 2 Pimentkörner
  • 1 Sternanis
  • ½ Zimtstange
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Das Rezept des Kochmagazins "EatSmarter!" wird mit dem Schälen und Hacken des Ingwers und der Schalotte eröffnet, die sogleich in einem Topf mit der Butter angeschwitzt werden. Geben Sie die halbierten und vom Stein befreiten Pflaumen mit in den Topf. Die Früchte sprenkeln Sie mit dem Puderzucker und lassen sie karamellisieren. Anschließend wird das Ganze mit Wein abgelöscht.

Geben Sie nun den Sternanis, die Nelken, den Zimt und die Pimentkörner dazu. Die aromatische Mischung sollte weiterköcheln, bis sich die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert hat. Sieben Sie jetzt die Gewürze aus. Aromatisch rund wird die Soße mit einem Teelöffel Pflaumenmus sowie Salz und Pfeffer.

Rezept für Pflaumensoße aus Bratensatz

Wenn Sie ohnehin Fleisch braten, bietet es sich an, den guten Bratensatz gleich als Grundlage für eine deftig leckere Pflaumensoße zu verwenden. Im diesem Rezept wird die Soße direkt aus dem Bratensatz einer Entenbrust gewonnen. Laut"EatSmarter!" gehören auch noch die folgenden Zutaten in die Soße:

  • 150 ml Geflügelfond
  • 100 ml Pflaumenwein
  • 2 EL getrocknete Pflaumen
  • 1 EL Pflaumensoße aus dem Glas
  • 1 Messerspitze gemahlener Ingwer
  • helle Sojasoße
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Nachdem Sie die Entenbrüste in einer Pfanne angebraten haben, nehmen Sie diese aus der Pfanne. Der durch das Braten entstandene Bratensatz ist für Sie von Interesse – doch ohne das Fett. Gießen Sie dieses daher ab, zum Beispiel mit einer Fett-Kanne. Löschen Sie den Bratensatz mit Wein und Fond. Die feine Mischung darf etwas köcheln, bevor Ingwer, Pflaumensoße und Dörrpflaumen dazugegeben werden. Ein Schuss Sojasoße bringt eine weitere exklusive Geschmacksnote in die Soße.

Nun kommen die Entenbrüste wieder in die fast fertige Pflaumensoße und bleiben bei schwacher Hitze eine Viertelstunde dort, bis sie gar sind. Nehmen Sie dann die Entenbrüste heraus. Jetzt können Sie die Soße wenn nötig noch etwas reduzieren. Die entstandene Soße ist eine tolle Ergänzung zum Fleisch.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal