Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Marzipan selber machen: So gelingt eine dünne Tortendecke

Kunstvolle Torten  

Marzipan selber machen: So gelingt eine dünne Tortendecke

21.09.2015, 14:27 Uhr | hm (CF)

Marzipan selber machen: So gelingt eine dünne Tortendecke. Mit Hilfe von Marzipan werden einfache Torten zu echten Meisterwerken. (Quelle: imago images/Daniel Schwarcz)

Mit Hilfe von Marzipan werden einfache Torten zu echten Meisterwerken. (Quelle: Daniel Schwarcz/imago images)

Die aromatische Masse gehört zu den Grundzutaten der süßen Küche: Ohne Probleme können Sie Marzipan selber machen. Anschließend lässt es sich unterschiedlich weiterverarbeiten, beispielsweise zu einer edlen Tortendecke.

Als Tortenverzierung: Marzipan selber machen

Wenn Sie Marzipan selber machen möchten, planen Sie möglicherweise eine süße Umhüllung einer Torte. Für diese Decke empfiehlt sich die Verwendung von Marzipanrohmasse.

Sie benötigen deshalb für dieses Rezept nur zwei Zutaten:

  • 400 g Marzipanrohmasse
  • 50 g Puderzucker

(Quelle: lecker.de)

In wenigen Schritten zur leckeren Tortendecke

Für das einfache Rezept geben Sie zunächst den Puderzucker durch ein Sieb auf Ihre saubere Arbeitsfläche. Kneten Sie nun die Marzipanrohmasse darauf, bis sie den Puderzucker vollständig aufgenommen hat und dieser gut verteilt ist.

Nun entsteht die Tortendecke: Legen Sie hierfür ein großes Stück Frischhaltefolie auf die Arbeitsfläche, geben Sie die Marzipan-Puderzucker-Masse darauf und bedecken Sie sie mit einer weiteren Lage Folie. Rollen Sie mithilfe eines Nudelholzes nun das Marzipan zu einer dünnen Tortendecke aus. Achten Sie dabei darauf, dass diese möglichst rund wird und einen Durchmesser von etwa 38 Zentimetern hat. So lässt sie sich gut auf die Torte auflegen.

So können Sie das Marzipan verwenden

Entfernen Sie eine Lage der Folie und legen Sie die Marzipandecke mit Hilfe der verbliebenen Folie auf die Torte. Ziehen Sie die Folie ab und drücken Sie die Marzipandecke leicht an. Tipp: Wenn Sie die Torte vorher mit Konfitüre oder Schlagsahne bestreichen, haftet die Decke beim späteren Schneiden besser an der Torte. Schneiden Sie überlappende Ränder nach dem Auflegen sauber mit einem scharfen Messer ab.

Aus den abgeschnittenen Resten können Sie mit etwas Geschick und Lebensmittelfarbe Blumen formen und die Torte damit verzieren. Alternativ können Sie mithilfe von Keksausstechern einzelne Figuren ausstanzen und die Torte damit belegen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal