Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Pflanzengifte in KrÀuter- und Kamillentees gefunden

afp, sah, hs

Aktualisiert am 12.02.2018Lesedauer: 1 Min.
KrĂ€utertee: Pfanzengifte im Tee können zu LeberschĂ€digungen und Leberkrebs fĂŒhren. (Symbolbild)
KrĂ€utertee: Pfanzengifte im Tee können zu LeberschĂ€digungen und Leberkrebs fĂŒhren. (Symbolbild) (Quelle: aaron007/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Verschiedene KrÀuter- und Kamillentees namhafter Hersteller sind offenbar mit Pflanzengiften verunreinigt. Diese Tees sind belastet.

In sechs von dreizehn gĂ€ngigen KrĂ€uter- und Kamillentees aus SupermĂ€rkten und Discountern sind sogenannte Pyrrolizidinalkaloide (PA) entdeckt worden, teilt das Verbrauchermagezin "Markt" mit. Diese Pflanzengifte können zu LeberschĂ€digungen und Leberkrebs fĂŒhren.

"Es besteht die Möglichkeit, dass geringste Mengen ausreichen, um Krebs zu verursachen", sagt Edmund Maser vom Institut fĂŒr Toxikologie der UniversitĂ€t Kiel dem Sender. Er fordert, dass jegliche Lebensmittel und somit auch Tees, frei von PA sein sollten. Die Gifte sind in Unkraut enthalten, das zwischen den TeekrĂ€utern wĂ€chst und mit der Ernte in den Tee gelangen kann.

Höchstaufnahmemenge schon mit einer Tasse Tee erreicht

Zwar gibt es dem Bericht zufolge keinen gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwert fĂŒr PA in Lebensmitteln. Das Bundesinstitut fĂŒr Risikobewertung (BfR) habe jedoch eine Höchstaufnahmemenge errechnet. Diese liegt bei einem 70 kg schweren Erwachsenen bei 0,49 Mikrogramm pro Tag. Bei den Untersuchungen waren in Tees Werte von bis zu 1,7 Mikrogramm PA pro Liter gemessen. Mit einer großen Tasse Tee hĂ€tte man die Höchstaufnahmemenge danach schon erreicht.

Diese Tees sind betroffen

Nach Angaben des NDR sind sechs von 13 getesteten Tees mit dem Pflanzengift belastet. Diese vier Tees sind besonders auffÀllig:

  • Kamillentee von "Teekanne"
  • Kamillentee der Rewe-Eigenmarke "Ja!"
  • KrĂ€utertee von "Teekanne"
  • KrĂ€utertee von "Meßmer"

Konfrontiert mit den Ergebnissen reagierten die betroffenen Unternehmen unterschiedlich. Einige verwiesen auf den fehlenden gesetzlichen Grenzwert, andere teilten mit, sie verfolgten bereits ein Minimierungskonzept bei ihren Tees.

Weitere Artikel

Gesundes GewĂŒrz
Ingwertee: Abnehmen mit dem Schlankmacher
Ingwertee: Ingwer kann sich positive auf die Verdauung auswirken.

Fragen und Antworten rund um das HeißgetrĂ€nk
Kann Tee eigentlich schlecht werden?
Teesorten: Wasser und Wassertemperatur bestimmen, ob ein Tee bitter oder sĂŒĂŸer schmeckt und welche Geschmacksnoten sich entfalten.

Zubereitung und Nebenwirkungen
Abnehmen mit Matetee: Hilft er wirklich?
Matetee: Der erste Aufguss schmeckt oft bitter und wird einfach ausgespuckt.


Das NDR-Verbrauchermagazin "Markt" lÀuft am Montag, den 12. Februar, um 20.15 Uhr.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Aprikosen: Wie gesund sind die SteinfrĂŒchte?
  • Silke Ahrens
  • Rahel Zahlmann
  • Arno Wölk
Von S. Ahrens, R. Zahlmann, A. Wölk
Lebensmittel

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website