Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rückruf bei LIDL: Hepatitis E-Gefahr bei "Wakame Salat"

Hepatitis-E-Gefahr  

Lidl: Hersteller ruft Salat zurück

18.05.2018, 12:06 Uhr | t-online.de, sah

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? T-Online.de klärt auf. (Screenshot:
Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Produktrückruf: Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf. (Quelle: t-online.de)


Der niederländische Hersteller Heiploeg International B.V. hat das Produkt "Wakame Salat – Meeresalgen Natur, 100g" zurückgerufen. In einer Packung wurden Hepatitis-E-Viren nachgewiesen.

Der betroffene "Wakame Salat" wurde bundesweit bei Lidl Deutschland verkauft. Bei einer Untersuchung wurden in einer Packung des betroffenen Produkts Hepatiti- E-Viren gefunden. Diese können schwere Leberentzündungen auslösen.

Kunden, die das Produkt gekauft haben, sollen den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt aufgrund des Gesundheitsrisikos nicht verzehren.

Welches Produkt ist betroffen?

Folgender Artikel wird in allen Bundesländern via Lidl zurückgerufen:

Wakame Salat: Lidl Deutschland hat das betroffene Produkt bereits aus dem Verkauf genommen. (Quelle: Hersteller)Wakame Salat: Lidl Deutschland hat das betroffene Produkt bereits aus dem Verkauf genommen. (Quelle: Hersteller)

  • Produkt: Wakame Salat – Meeresalgen Natur
  • Inhalt: 100g
  • Verbrauchsdatum: bis einschließlich 05.06.2018
  • Hersteller: Heiploeg International B.V.

Weitere Produkte des Herstellers Heiploeg International B.V. sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Kaufpreis wird erstattet

Lidl Deutschland hat das betroffene Produkt bereits aus dem Verkauf genommen. Die Ware kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Der Hersteller Heiploeg International B.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hart aber herbstlich: Knallharte Angebote sichern
zum Lautsprecher Teufel Shop
Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: Digitales Fernsehen
hier EntertainTV buchen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018