Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rückruf: Tiefkühlfisch mit Chlorat belastet – Aldi ruft Pangasiusfilet zurück

Wegen zu hoher Chloratwerte  

Aldi ruft Pangasiusfilet zurück

13.11.2019, 18:12 Uhr | cch, t-online.de

Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Was tun bei Lebensmittel- und Produktrückruf: Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie gehe ich vor? (Quelle: t-online.de)


Der Lebensmittel-Großhändler Clama ruft Tiefkühlfisch zurück. Der Fisch könnte mit zu viel Chlorat belastet sein.

Der Lebensmittel-Großhändler Clama ruft tiefgefrorenes Pangasiusfilet zurück, das bei Aldi Nord verkauft wurde. Das geht aus einer Kundeninformation hervor. Im Rahmen von Routinekontrollen wurde demnach in einer Probe des Fisches ein erhöhter Gehalt an Chlorat festgestellt. "Eine gesundheitliche Beeinträchtigung kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden", heißt es weiter.

Tiefkühlfisch-Rückruf: Dieses Produkt ist betroffen

Tiefgefrorenes Pangasiusfilet: Dieser Fisch ist vom Rückruf betroffen. (Quelle: Clama GmbH & Co. KG)Tiefgefrorenes Pangasiusfilet: Dieser Fisch ist vom Rückruf betroffen. (Quelle: Clama GmbH & Co. KG)

Vom Rückruf betroffen ist das Produkt

  • "Golden Seafood Pangasius-Filet, 475 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.03.2021 und der Chargennummer VN126 VI017

Das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Chargennummer befinden sich auf der Beutelrückseite. Die betroffene Ware wurde in Gesellschaften von Aldi Nord in Bargteheide, Barleben, Berlin, Beucha, Beverstedt, Datteln, Greven, Großbeeren, Greiz, Hann. Münden, Herten, Hesel, Horst, Jarmen, Bad Laasphe, Lingen, Mittenwalde, Nortorf, Radevormwald, Scharbeutz, Seevetal, Seefeld, Schloß-Holte, Schwelm, Weimar, Werl, Weyhe, Wilsdruff und Wittstock verkauft. Sie wurde aus dem Verkauf genommen.

Der Fisch sollte nicht verzehrt werden

Kunden, die den Fisch zuvor erworben haben, sollten ihn nicht verzehren. Sie können ihn in eine der Aldi-Filialen zurückbringen und erhalten den Kaufpreis erstattet.

Chlorat kann bei der Verwendung von chlorhaltigen Substanzen zur Reinigung als Nebenprodukt entstehen, erklärt das Bundesinstitut für Risikobewertung. Es kann im Körper die Aufnahme von Jod hemmen und bei manchen Personen negativ auf die Schilddrüse wirken.


Bei Fragen können sich Kunden unter der Telefonnummer 0800/6648203 an das Unternehmen Clama wenden.

In jüngster Zeit wurde bereits Pangasiusfilet zurückgerufen, das bei Rewe, Penny, Edeka und Marktkauf verkauft worden ist.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal