Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Lidl verkauft Cannabisprodukte ohne "High"-Gefühl

Verbraucherschutz  

Darf Lidl Cannabisprodukte ohne Cannabis verkaufen?

11.08.2021, 18:43 Uhr | t-online, ron

Lidl verkauft Cannabisprodukte ohne "High"-Gefühl. Lidl: Der Lebensmitteldiscounter verkauft jetzt auch Hanf- und Cannabis-Produkte. (Quelle: imago images/Michael Gstettenbauer)

Lidl: Der Lebensmitteldiscounter verkauft jetzt auch Hanf- und Cannabisprodukte. (Quelle: Michael Gstettenbauer/imago images)

Der Discounter Lidl verkauft in dieser Woche "Cannabis-Cookies", "Hash-Brownies" oder einen "Cannabis-Energydrink" – obwohl in den Produkten gar kein Cannabis drin ist. Dürfen die Artikel trotzdem so heißen?

Im Frühjahr 2018 ging Lidl schon einmal unter die "Dealer". Zwar nur in der Schweiz, aber immerhin. Denn die dortigen Filialen nahmen damals ein ungewöhnliches Produkt ins Sortiment: Hanfblüten mit Cannabidiol (CBD). Das Kraut wurde bei den Eidgenossen als sogenannter Tabakersatz verkauft.

CBD wirkt nur schwach psychoaktiv und bewirkt auch kein "High"-Sein – im Gegensatz zum berauschenden Wirkstoff THC (Tetrahydrocannabinol). Der war zwar in dem Tabak auch enthalten, allerdings in einer so geringen Konzentration, dass der Verkauf nach Schweizer Gesetzen noch legal war.

Cannabisprodukte als Lidl-Aktionsware

Jetzt geht Lidl hierzulande in die Hanf-Offensive. 21 Cannabisprodukte sind zurzeit in ausgewählten Regionen als Aktionsartikel beim Discounter erhältlich, wie die "Lebensmittelzeitung" zuerst berichtete. Dazu zählen "Mary & Juana Cannabis Cookies", "Mary & Juana Chocolate", "Hash Brownies / Muffins", "Canna Breeze Hanf Bier", "Cannabis Superbar / Protein Bar" oder "So Stoned Cannabis Energy Drink".

Mary & Juana Chocolate: Sie enthält laut Hersteller gerösteten und geschälten Hanfsamen. (Quelle: Hersteller)Mary & Juana Chocolate: Sie enthält laut Hersteller geröstete und geschälte Hanfsamen. (Quelle: Hersteller)

Für die befristete Aktion arbeitet Lidl mit dem Vertriebs-Start-up The Green Dealers zusammen. Laut "Lebensmittelzeitung" werden die Artikel selbst vom tschechischen Hersteller Euphoria produziert. Die Firma bietet mehrere Cannabisartikel an, die teils CBD enthalten.

Cannabisprodukte ohne Cannabis

Allerdings steckt in den Lidl-Produkten weder CBD noch THC. "Für den typischen Hanfgeschmack werden in den Rezepturen nur Hanfsamen verwendet", sagt Mario Köhler von der Lidl-Pressestelle auf Anfrage von t-online.

Aber dürfen die Lidl-Aktionsartikel dann überhaupt den Zusatz Cannabis tragen? t-online hat bei der Verbraucherzentrale nachgefragt. Die Antwort lautet: Ja, denn der Cannabissamen gehöre ja zur Cannabispflanze und werde sehr häufig verwendet, zum Beispiel bei der Herstellung von Hanfölen, auch wenn er weder CBD noch THC enthalte.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: