t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenEssen & TrinkenRezepte

Leckeres Eis: Eiscreme-Rezepte ohne Eismaschine – so geht's


Eis selber machen
Einfache Eiscreme-Rezepte ohne Eismaschine

t-online, Kathleen Strobach

Aktualisiert am 13.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Ihr eigenes Eis ist auch ohne Eismaschine im Nu kreiert.Vergrößern des BildesIhr eigenes Eis ist auch ohne Eismaschine im Nu kreiert. (Quelle: YuriyGreen/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Keine Eismaschine, kein Problem: Mit unseren schnellen und einfachen Eiscreme-Rezepten zaubern Sie im Handumdrehen Ihre eigene erfrischende Sommerleckerei.

Was gibt es an warmen Tagen Schöneres als ein cremiges Eis? Unsere Eiscreme-Rezepte setzen Sie einfach und schnell um – ganz ohne Eismaschine. So sparen Sie sich die Anschaffung eines kostspieligen Gerätes. Gönnen Sie sich und Ihren Lieben eine frische Auszeit.

Cremiges Bananeneis

Dieses Eis ist schnell zusammengemixt und reicht für etwa sechs Portionen. Für die Vorbereitungen benötigen Sie maximal zehn Minuten.

Sie brauchen:

  • 400 Gramm Bananen
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 50 Milliliter Milch
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • bei Bedarf und nach Geschmack: 150 Gramm Zucker

Und so wird es gemacht:

  1. Pürieren Sie die Bananen zusammen mit dem Zitronensaft. Die im Zitronensaft enthaltene Ascorbinsäure verhindert, dass die Bananen braun werden.
  2. Als Nächstes fügen Sie die Milch und gegebenenfalls den Zucker hinzu.
  3. Nun schlagen Sie die Schlagsahne, bis sie steif geworden ist. Bei Bedarf können Sie etwas Speisestärke hinzufügen, damit die Sahne fester wird.
  4. Anschließend heben Sie die geschlagene Sahne vorsichtig unter die Bananen-Milch-Masse.
  5. Geben Sie die Creme in einen Behälter und lassen Sie diesen etwa zwei Stunden im Gefrierschrank stehen.
  6. Wenn Sie die Masse im Gefrierschrank alle 20 bis 30 Minuten umrühren, wird das Eis cremiger.

Schnelles Erdbeer-Joghurt-Eis

Wie wäre es mit einem Eisbecher wie aus der Eisdiele? Machen Sie sich Ihren Schlemmerbecher selbst und garnieren Sie Ihr Erdbeereis mit frischen Früchten, Sahne oder Schokostreuseln.

Sie benötigen für etwa acht Kugeln:

  • 300 Gramm frische Erdbeeren
  • 80 Gramm Zucker
  • 175 Gramm Joghurt

Und so geht’s:

  1. Geben Sie die gewaschenen Erdbeeren in kleinen Stücken für zwei Stunden in einen Behälter und schließlich in den Gefrierschrank.
  2. Im Anschluss pürieren Sie die gefrorenen Erdbeerstücke und fügen dabei den Joghurt und den Zucker hinzu.
  3. Geben Sie die Masse zurück in den Behälter und stellen Sie ihn für weitere 20 Minuten ins Gefrierfach.

Kiwi-Eis

Wie wäre es mit Honig statt Zucker? Probieren Sie dieses köstliche, grüne Kiwi-Eis.

Sie brauchen:

  • 10 Kiwis
  • 2 Eiweiß
  • 200 Gramm Honig
  • 250 Milliliter Wasser
  • 10 Teelöffel Zitronensaft

Und so wird Ihr Eis gemacht:

  1. Kochen Sie das Wasser zusammen mit dem Honig kurz auf, sodass sich der Honig gut im Wasser löst.
  2. Geben Sie die zuvor geschälten und pürierten Kiwis in das abgekühlte Honigwasser.
  3. Schlagen Sie das Eiweiß steif und heben Sie es unter.
  4. Geben Sie die Masse für mindestens zwei Stunden in den Gefrierschrank.

Tipp: Stellen Sie Eis ohne Eismaschine her, rühren Sie die Masse im 20-Minuten-Takt während des Gefrierens durch, bis sie fest ist, damit sich keine Eiskristalle bilden.

Toben Sie sich bei Ihren Eiskreationen aus. Fügen Sie nach Geschmack pürierte Erdbeeren, Blaubeeren oder Kokosstreusel hinzu oder geben Sie Ihrer Creme durch Kakao einen schokoladigen Geschmack. Ist Ihr Eis zu fest, holen Sie es einige Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlfach. Noch mal kräftig umrühren und: Guten Appetit!

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website