Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Zuckerfest 2019: Fastenbrechen am Ende des Ramadans

Religiöser Höhepunkt  

Was ist eigentlich das Zuckerfest?

03.04.2019, 14:18 Uhr | dpa, hs, t-online.de

Zuckerfest 2019: Fastenbrechen am Ende des Ramadans. Baklava: Am Zuckerfest gibt es reichlich zu essen – Süßigkeiten dürfen dabei nicht fehlen. (Quelle: imago images/Sergei Bobylev)

Baklava: Am Zuckerfest gibt es reichlich zu essen – Süßigkeiten dürfen dabei nicht fehlen. (Quelle: Sergei Bobylev/imago images)

Am Ende des Ramadans feiern Muslime ein großes Fest. Es ist einer der religiösen Höhepunkte im Jahr der Gläubigen. Wann das Zuckerfest stattfindet und welche Bedeutung es hat.

Was ist das Zuckerfest?

Mit dem Fest des Fastenbrechens (Eid al-Fitr) beenden Muslime weltweit den Fastenmonat Ramadan. Es wird auch Ramadanfest genannt und dauert je nach Land und Region zwei bis drei Tage. Im Türkischen wird es auch Zuckerfest (Şeker Bayramı) genannt, weil Kinder Süßigkeiten geschenkt bekommen. 

Wann feiern Moslems das Zuckerfest?

Der Beginn des Festes variiert von Jahr zu Jahr, da es von den Mondphasen abhängt. 2019 feiern Muslime das Zuckerfest vom 4. bis zum 6. Juni. Weil der Termin für den Ramadan nach dem Mondkalender berechnet wird, verschiebt sich auch der Zeitpunkt für das Zuckerfest in jedem Jahr um elf Tage nach vorn, im Schaltjahr um zwölf. 2020 findet es vom 24. Mai bis zum 26. Mai statt.

JahrZeitraum
Zuckerfest 20194.–6. Juni
Zuckerfest 202024.–26. Mai
Zuckerfest 202113.–15. Mai
Zuckerfest 20222.–4. Mai

Welche Bedeutung hat das Zuckerfest?

Das Zuckerfest gehört mit dem Opferfest (Eid al-Adha) zu den bedeutendsten Festlichkeiten im Islam. Gläubige bitten Allah darum, ihre Gebete und Mühen während des Ramadans anzuerkennen und Fehler zu verzeihen.

Mit dem Zuckerfest drücken Moslems ihre Freude darüber aus, dass sie die Entbehrungen des Fastenmonats Ramadan gemeistert haben. Der Fastenmonat ist damit offiziell beendet und Muslime dürfen wieder bei Tageslicht essen.

Zuckerfest: Mit Verwandtenbesuchen, Feuerwerk und Jahrmärkten begehen viele Muslime das Fest des Fastenbrechens (Eid al-Fitr). (Quelle: dpa/Karl-Josef Hildenbrand)Zuckerfest: Mit Verwandtenbesuchen, Feuerwerk und Jahrmärkten begehen viele Muslime das Fest des Fastenbrechens (Eid al-Fitr). (Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Wie feiern muslimische Familien das Zuckerfest?

Eine wichtige religiöse Pflicht zum Zuckerfest ist das Festgebet am Morgen des ersten Festtages. Dazu kleiden sich die Gläubigen festlich und treffen sich in der Moschee zum gemeinsamen Beten. Im Anschluss an die Gebete entrichten viele Muslime Spenden (Zakat), die bedürftigen Mitgliedern der Gemeinde zugutekommen.

Anschließend versenden Muslime Glückwünsche zum Zuckerfest: Sie verschicken Gruß-SMS oder Postkarten und wünschen "Alles Gute zum Eid". Weil das Zuckerfest ein Fest der Familie ist, gehören zu den Feiertagen Verwandtenbesuche dazu.

Gestapelte frische Baklava: Gutes Essen und viel Süßes gehören zum Zuckerfest dazu. (Quelle: imago images/imagebroker)Gestapelte frische Baklava: Gutes Essen und viel Süßes gehören zum Zuckerfest dazu. (Quelle: imagebroker/imago images)

Die Gläubigen begehen das Zuckerfest mit ausgiebigen Festessen, die nach dem Fastenmonat auch wieder bei Tageslicht erlaubt sind. Vielerorts feiern die Gläubigen mit Lichterumzügen und Volksfesten.

Das Fest des Fastenbrechens begehen nicht nur tief religiöse Menschen. Ähnlich wie beim Weihnachtsfest im christlichen Kulturkreis nehmen auch Atheisten an den Feierlichkeiten zum Zuckerfest teil.

Einen Überblick zum Ramadan finden Sie in unserer Fotoshow.

Wie wünscht man einem Moslem ein frohes Zuckerfest?

Wer seinen muslimischen Freunden oder Kollegen zum Ende des Fastenmonats gratulieren will, kann ganz einfach ein frohes Zuckerfest wünschen. Wer seine Glückwünsche auf Arabisch ausrichten will, kann das mit "Eid Mubarak" tun. 

Türkischen Gläubigen können Sie mit "Bayram mübarek olsun" eine Freude machen. Übersetzt bedeutet das ungefähr "Ich wünsche Dir ein gesegnetes Fest".

Schulfrei: Zuckerfest als Feiertag

In islamisch geprägten Ländern sind während der Festtage Behörden und Geschäfte geschlossen, Schüler müssen nicht zum Unterricht. In Deutschland gibt es unterschiedliche Regelungen. Muslimische Schüler können in fast allen Bundesländern den ersten Tag des Zuckerfests frei nehmen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe