t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenWeihnachten

Wartezeit bis zur Bescherung überbrücken - Tipps


Wartezeit bis zur Bescherung überbrücken: Tipps

th (CF)

Aktualisiert am 07.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Bescherung - Die Freude am Geschenke auspackenVergrößern des Bildes
Bescherung - Die Freude am Geschenke auspacken (Quelle: imago-images-bilder)

An Weihnachten fiebern die Kinder ungeduldig der Bescherung entgegen. Mit kleinen Spielen und Geschichten können Eltern die Wartezeit überbrücken und zudem die Vorfreude auf die Geschenke weiter steigern.

Besinnliche Stimmung schaffen

An Weihnachten gibt es Geschenke, das weiß jedes Kind. Doch viele Mädchen und Jungen kennen die Hintergründe des Festes gar nicht. Die Wartezeit vor der Bescherung ist ein guter Moment, um den Kleinen einmal die Weihnachtsgeschichte vorzulesen und mit ihnen über die Bedeutung von Weihnachten zu sprechen. Der Besuch der Christmette eignet sich ebenfalls gut, um auch die Kleinen in eine besinnliche Stimmung zu versetzen. (Besinnliche Weihnachtssprüche)

Spiele und Lieder verkürzen die Wartezeit

In der Adventszeit gibt es für die Kinder eine Menge zu tun: Sie können beim Backen der Weihnachtsplätzchen helfen, das Haus schmücken und originelle Weihnachtskarten für ihre Großeltern basteln. So vergeht die Zeit wie im Flug. Spätestens, wenn Heiligabend gekommen ist, wandert der Blick der Kleinen jedoch fast minütlich zur Uhr. (Weihnachtsgedichte auswendig lernen: So klappt's am besten)

Sie warten sehnsüchtig auf die Bescherung. Nun sind die Eltern als „Animateure“ gefragt: Spielen Sie mit ihren Kindern, singen Sie gemeinsam ein paar weihnachtliche Lieder oder malen Sie gemeinsam mit den Kleinen ein paar Bilder. Wichtig ist, dass der Nachwuchs abgelenkt ist und eine Beschäftigung hat. (Die schönsten Weihnachtslieder an Heiligabend)

Weiße Weihnachten? Dann nichts wie raus!

Wenn es weiße Weihnachten gibt, lässt sich die Wartezeit bis zur Bescherung besonders einfach überbrücken: Unternehmen Sie mit Ihren Kindern einfach einen ausgiebigen Spaziergang durch den Schnee. Bauen Sie mit ihnen einen Schneemann oder verwickeln Sie sie in eine kleine Schneeballschlacht. Das Herumtoben im Schnee macht die Kinder außerdem ein wenig müde, sodass sie später in der Kirche ruhiger sind. (Plätzchen backen mit Kindern: Vorweihnachtlicher Spaß)

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website