Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Fürbitten zum Erntedank: Worte für das herbstliche Fest

Leitfaden und Anregungen  

Fürbitten zum Erntedank: Worte für das herbstliche Fest

22.11.2013, 12:27 Uhr | hm (CF)

Fürbitten zum Erntedank: Worte für das herbstliche Fest. Festliche Fürbitten zum Erntedank dürfen im Gottesdienst nicht fehlen. (Quelle: imago images/epd)

Festliche Fürbitten zum Erntedank dürfen im Gottesdienst nicht fehlen. (Quelle: epd/imago images)

Fürbitten zum Erntedank sind ein wichtiger Punkt in vielen christlichen Messen. Wer sich fragt, wie der Aufbau einer Fürbitte aussehen soll, findet hier einige Beispiele passend zum Erntedankfest.

Fürbitten gemeinsam an einen Empfänger richten

Fürbitten können sowohl in die kirchliche Liturgie, als auch in das persönliche Gebet eingebunden werden. Egal, ob zum Erntedankfest oder zu einem anderen Thema, beginnen immer mit einer gut gewählten Einleitung.

Es geht hier um eine Gebetseinladung aller Teilnehmenden und die Nennung desjenigen, an den die Fürbitten gerichtet sind. In allen christlichen Kirchen ist einheitlich entweder Gott, der Vater oder Jesus Christus, der Herrn, in der katholischen, orthodoxen oder anglikanischen Kirche können es auch Heilige sein.

Gesprochen werden sie in der katholischen Kirche durch den Diakon, den Lektor oder andere Gläubige. Im evangelischen Gottesdienst werden sie oft im Wechsel zwischen Vorbeter und Gemeinde oder Diakon und Liturg vorgetragen. Die Fürbitte kann zum Beispiel so beginnen:

"Wir alle sind Gottes Kinder und gemeinsam möchten wir zu ihm sprechen."

"Lasst uns gemeinsam zu unserem Schöpfer beten, der mit uns ist."

"Gemeinsam beten wir zu Jesus Christus, der gesagt hat:..."

Inhalt von Fürbitten zum Erntedank

Generell sollten Fürbitten im Erntedank-Gottesdienst inhaltlich mit dem verbunden sein, um was es am Erntedankfest geht: Um die Dankbarkeit des Betenden für die Gaben der Natur und der Schöpfung und um den Gegenstand, der in diesem Zusammenhang für andere, weniger Begünstigte, erbeten wird.

Im Hauptteil der Fürbitte sollte daher eine Verbindung zum thematischen Motiv der Feier hergestellt werden, wie das Liturgische Institut der deutschsprachigen Schweiz in einem Online-Bericht rät.

Wichtig ist, dass der oder die Bittende stets den Bezug zu Gottes Wort einbringt. Nicht selten werden passende Worte Jesu aus der Bibel zitiert. Beispiele für Bitten zum Erntedankfest:

"Was Du, lieber Gott, uns geschenkt hast, werden wir ehren und preisen. Unsere Geschenke verbinden sich mit der Bitte um Wohlergehen für alle. Darum bitten wir:
Um Trost für diejenigen, die weniger Glück im Leben erfahren haben.
Um Hilfe für die Armen und Mittellosen, die am Reichtum und der Sicherheit anderer teilhaben sollen.
Um geistige Nahrung für die Menschen, die weniger in ihrem Leben lernen konnten als andere."

"Herr Jesus Christus, in Dankbarkeit und Demut richten wir allen Dank zum Himmel, für Gaben der Schöpfung, die uns täglich durch die Arbeit anderer zuteilwerden: Wir beten für die Menschen, die für den Anbau und die Ernte unserer Früchte sorgen und unsere Nahrung für uns bereitstellen."

"O Herr, öffne unsere Herzen für die Menschen, die nicht mit den Gaben der Felder und dem Reichtum des Notwendigen gesegnet sind. Wir beten für die Völker und Menschen, die Hunger leiden und um ihr Überleben kämpfen."

Die Gemeinde stimmt stets im Chor, singend oder sprechend, ein: "Wir bitten Dich, erhöre uns."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal