Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Hamster Zubehör: Welche Anschaffung ist sinnvoll?

Gut ausgestattet  

Hamster Zubehör: Welche Anschaffung ist sinnvoll?

16.01.2015, 15:44 Uhr | helack

Hamster Zubehör: Welche Anschaffung ist sinnvoll?. Aus einem offenen Pappkarton, kann Ihr kleiner Hamster leicht herausklettern. Eine spezielle Transportbox ist zum Transportieren besser geeignet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Aus einem offenen Pappkarton, kann Ihr kleiner Hamster leicht herausklettern. Eine spezielle Transportbox ist zum Transportieren besser geeignet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie sich für die Anschaffung eines kleinen Hamsters als Haustier entschieden haben, stellt sich schnell die Frage, wie Sie diesen am einfachsten in sein neues Heim transportieren können. Ist es notwendig eine spezielle Transportbox zu kaufen? Und benötigt ein Hamster in seinem Käfig eine Hamstertoilette? Weitere Informationen über das nötige Hamster Zubehör finden Sie hier.

Wie soll der Hamster reisen?

Bevor Sie Ihr neues Haustier abholen, sollten Sie sich Gedanken machen, wie der Hamster transportiert werden soll. Im Handel können Sie spezielle Transportboxen für Hamster erwerben, diese kosten zwischen sechs und zehn Euro.

Doch ist die die Anschaffung einer solchen Box tatsächlich nötig? Die Investition in eine kleine Transportbox aus Kunststoff lohnt sich allemal, da Sie Ihren Neuzugang gegebenenfalls auch mal zum Tierarzt bringen müssen oder zu einem Tiersitter wenn Sie in den Urlaub fahren. Auch wenn Sie den Hamsterkäfig gründlich reinigen wollen, können Sie Ihren Hamster während dieser Zeit in die Box setzen.

Außerdem knabbern die kleinen Nagetiere gerne, eine Pappschachtel würde daher schnell Löcher bekommen. Auch offene Boxen sind nicht geeignet, da die Tiere herausspringen könnten. In komplett verschlossenen Behältern bekommen die Nager hingegen keine Frischluft. Daher ist der Kauf einer verschließbaren Transportbox mit Luftschlitzen definitiv zu empfehlen.

So übersteht Ihr Hamster den Transport unbeschadet

Wenn Sie Ihren kleinen Mitbewohner transportieren wollen, sollten Sie darauf achten, dass genügend Einstreu in der Transportbox ist, in das sich der Hamster vergraben kann. Nehmen Sie am besten ein wenig Streu aus seinem Käfig mit, der vertraute Geruch wirkt beruhigend. Damit Ihr Hamster keinen Durst leidet, legen sie ihm etwas wasserhaltiges Gemüse in die Box, beispielsweise Gurkenscheiben, und auch etwas Trockenfutter.

Sie können zusätzlich ein kleines Toilettenpapierhaus in die Box stellen, in welches sich Ihr Hamster zurückziehen kann. Dieses Zubehör können sie leicht selber bauen: Blasen Sie einfach einen Luftballon auf und umwickeln diesen mit nassem Toilettenpapier. Nachdem die Toilettenpapierschicht getrocknet ist, zerstechen Sie den Luftballon mit einer Nadel und schneiden ein Eingangsloch in die entstandene Minihöhle. Dieses sollte, je nach Hamsterart, mindestens einen Durchmesser von fünf bis sieben Zentimeter haben.

Welches Hamster Zubehör wird sonst benötigt?

Neben einer abwechslungsreichen Käfigeinrichtung, die Ihr Nager erkunden kann, sollten Sie für das Futter und Trinkwasser verschiedene Näpfe bereitstellen. Dieses Hamster Zubehör können Sie im Fachhandel kaufen, einfache Schalen aus Ton oder Metall, etwa ein Blumenuntersetzter, funktionieren natürlich auch. Das Trockenfutter können Sie einfach im Käfig verteilen, wie in der freien Natur macht sich Ihr Hamster auf die Suche danach. Frischfutter wie beispielsweise Joghurt sollte hingegen in einem Napf angeboten werden.

Sie können für den Käfig auch eine spezielle Tränke kaufen, die am Käfigrand befestigt wird, ein Wassernapf eignet sich jedoch genauso. Achten Sie nur darauf, dass dieser nicht zu tief ist, damit Ihr Hamster leicht herauskrabbeln kann. Stellen Sie den Napf am besten in eine Käfigecke, damit das Tier nicht zu häufig hindurch läuft und das Wasser dadurch verdreckt.

Ist eine Hamstertoilette sinnvoll?

In der Wildnis graben Hamster sich unterirdische Baue mit verschiedenen Kammern, die als Nest, für Vorräte oder als Toilette benutzt werden. Auch in ihrem Käfig suchen sich Hamster eine Stelle aus, an der sie ihr Geschäft verrichten. Diese "Pinkelecke" sollten Sie alle zwei bis drei Tage reinigen.

Um die Reinigung zu erleichtern, ist auch eine Hamstertoilette hilfreich. Diese können Sie online oder im Fachhandel für ungefähr fünf Euro kaufen. Füllen Sie die Hamstertoilette mit Sand. Sollte Ihr Tier die Toilette lieber zum Sandbaden statt als "Pinkelecke" benutzen, geben Sie eine Schicht Einstreu über den Sand.

Damit die Hamstertoilette nicht den Knabberattacken Ihres Hamsters zum Opfer fällt, können Sie auch etwas mehr Geld in eine Hamstertoilette aus Keramik investieren. Eine Garantie, dass Ihr kleiner Nager die Hamstertoilette aber auch tatsächlich nutzt, gibt es nicht. Um die Umgewöhnung zu erleichtern, stellen Sie die Toilette am besten in die vom Ihrem Hamster selbst gewählte "Pinkelecke".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal