Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Hamburg: Reformationstag ist neuer Feiertag in der Hansestadt

Beschluss der Bürgerschaft  

Hamburg bekommt neuen Feiertag

28.02.2018, 22:27 Uhr | msc, t-online.de, dpa

(Quelle: Reuters, Imago, Videoblocks)
Neuer Feiertag in Hamburg

Die Hamburger dürfen sich über einen neuen Feiertag freuen. Die Bürgerschaft hat dafür gestimmt, den Reformationstag zu einem zusätzlichen Feiertag in der Hansestadt zu machen.

Reformationstag: Die Hamburger dürfen sich über einen neuen Feiertag freuen. (Quelle: t-online.de)


Der Tag der Reformation am 31. Oktober ist neuer gesetzlicher Feiertag in Hamburg. Das hat die Hamburgische Bürgerschaft beschlossen. Bereits in diesem Jahr wird an dem Tag, einem Mittwoch, arbeitsfrei sein.

Im Landtag in Hannover wird am Donnerstag über den Plan beraten, auch in Niedersachsen einen weiteren gesetzlichen Feiertag einzuführen. Auch hier wird darüber nachgedacht, den Reformationstag zu nehmen.

In Hamburg soll es am 31. Oktober freien Eintritt in die öffentlichen Museen der Stadt geben. Keine Mehrheit fanden in der Hansestadt drei andere Vorschläge für einen zusätzlichen Feiertag. Zur Debatte standen auch der 8. Mai als Tag der Kapitulation von Hitler-Deutschland 1945, der Internationale Frauentag am 8. März und der Tag des Grundgesetzes am 23. Mai.

Auch Schleswig-Holstein hat schon den Reformationstag als neuen Feiertag festgeschrieben. Die Bremische Bürgerschaft sprach sich kürzlich ebenfalls für den 31. Oktober aus, wann dort endgültig entschieden wird, steht aber noch nicht fest.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal