• Home
  • Leben
  • FitnessgerĂ€te: Neue Trends auf dem Hometrainer-Markt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild fĂŒr einen TextSchĂŒsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild fĂŒr einen TextSechs Tote bei Gletscherbruch in ItalienSymbolbild fĂŒr einen TextGeorg Kofler bestĂ€tigt seine neue LiebeSymbolbild fĂŒr einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild fĂŒr einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild fĂŒr einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild fĂŒr einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild fĂŒr einen TextBadeunfall bei Summerjam – GroßfahndungSymbolbild fĂŒr einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild fĂŒr einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustĂŒrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild fĂŒr einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Stilvoll trainieren - so bauen Sie ihr eigenes Fitness-Center

Sabine Kelle - wanted.de

Aktualisiert am 02.09.2016Lesedauer: 4 Min.
So schick sehen private Fitness-Studios aus.
So schick sehen private Fitness-Studios aus. (Quelle: waterrower.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fitness-Saison ist immer: Es ist Zeit, den Body in Bestform zu bringen. Stilvolle MĂ€nner fahren jedoch nicht in die Mucki-Bude, sondern verwandeln ihr Zuhause kurzerhand in ein privates Fitness-Center. Was gibt es auf dem Hometrainer-Markt und wie lĂ€sst es sich sinnvoll in den eigenen vier WĂ€nden trainieren? wanted.de hat sich fĂŒr Sie umgeschaut und stellt Ihnen einige ungewöhnliche FitnessgerĂ€te vor.

Laut einer Statistik des Deutschen Sportstudio Verbandes (DSSV) trainieren etwa 6,6 Millionen Deutsche regelmĂ€ĂŸig zu Hause auf dem Hometrainer. Dagegen gehen nur 5,5 Millionen ins Fitnessstudio. FĂŒr viele Outdoorfans ist die dunkle Jahreszeit der Grund, zu Hause zu trainieren. Andere scheuen die grĂ¶ĂŸere Aufmerksamkeit in Fitnessstudios oder es fehlt ganz einfach die Zeit fĂŒrs regelmĂ€ĂŸige Trainieren im Club. Wer jedoch fit bleiben oder Arme wie Rambo haben will, der muss regelmĂ€ĂŸig ran an die GerĂ€te. Entscheidend ist dafĂŒr das richtige Fitnessequipment.


Hometraining-Trends

Weniger ist mehr - beim Einrichten Ihres Heimstudio achten Sie darauf, dass Sie nur Ihre wirklich benötigten SportgerÀte darin aufbewahren.
Der WaterGrinder (ab 1499 Euro) simuliert die Bewegung beim Segelsport: das Hissen der Segel. Das GerÀt kann aus Eiche, Esche, Kirsche oder Nussbaum gefertigt werden.
+7

Das perfekte Heimstudio

Wer sich fĂŒr ein Training zu Hause entscheidet, sollte 15 bis 20 Quadratmeter Platz fĂŒr das Studio zur VerfĂŒgung haben. Die erforderliche RaumgrĂ¶ĂŸe ist natĂŒrlich abhĂ€ngig von der Anzahl der FitnessgerĂ€te, die im selbst eingerichteten Fitnessraum eingesetzt werden sollen. Weiterhin sind die FreirĂ€ume um die GerĂ€te zu beachten. Mindestens einen Meter sollten Sie fĂŒr jedes GerĂ€t einplanen. Schöner ist es natĂŒrlich, wenn Sie ĂŒber mehr Platz verfĂŒgen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure HauptstÀdte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der PrÀsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Wichtig ist auch die Zufuhr von frischer Luft. Denn Sport bedeutet auch, viel zu schwitzen und somit ist eine gute BelĂŒftung dringend notwendig. Ein Keller ist deshalb als Fitnessraum genauso wenig geeignet, wie der Dachboden. Dieser kann sich gerade im Sommer zu sehr aufheizen, zudem fehlt hier meist eine ausreichende Möglichkeit zum LĂŒften. Als Boden eignet sich ein guter Filzbelag. Dieser ist rutschfest und kann leicht vom Schweiß gereinigt werden. Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, sollten Sie sich auch ĂŒber den LĂ€rmschutz Gedanken machen. Eventuell ist eine TrittschalldĂ€mmung angebracht.

Weniger ist mehr

Ein Fitnessraum sollte auf keinen Fall zugestellt oder gar als bessere Abstellkammer angesehen werden. Der Fokus liegt ganz klar auf dem Training. Bewahren Sie in Ihrem Heimstudio deshalb nur FitnessgerÀte auf, die Sie auch tatsÀchlich benötigen.

Als Wandfarbe eignet sich ein neutrales Weiß oder ein Hellgrau. An einer Zimmerseite können Sie einen großen Spiegel anbringen, um Ihre BewegungsablĂ€ufe beim Trainieren zu ĂŒberprĂŒfen.

Diese GerĂ€te sind Beispiele fĂŒr eine gute GrundausrĂŒstung:

  • eine Yogamatte fĂŒr bestimmte BodenĂŒbungen
  • Langhanteln, Kurzhanteln, Hantelbank
  • eine Klimmzugstange
  • RudergerĂ€te, Crosstrainer, Springseile
  • Boxsack, Flexi-Bar
  • ein Laufband

Coole neue GerÀte

Wer sich in punkto Hanteln und Springseilen ein etwas ausgefallenes Design zulegen möchte, der kann sich bei Hock (hockshop.de) umschauen. Dort gibt es Springseile mit Griffen aus poliertem und geöltem Nussbaumholz und drei Meter Naturlederseil, das individuell auf die KörperlÀnge zugeschnitten wird (um 199 Euro).

Absolut hochklassig geht das Trainieren mit den sogenannten Goldloft-Hanteln fĂŒr stattliche 99.000 Euro weiter - die weltweit ersten Hanteln mit 18-Karat-Vergoldung. Sie sind limitiert auf 50 StĂŒck. FĂŒr die Griffe wird seltenes Grenadill-Hartholz verwendet. Alle StĂŒcke werden von Hand poliert. FĂŒr den alltĂ€glichen Gebrauch gibt es aber auch sehr schicke Edelstahlhanteln ebenfalls aus Nussbaumholz ab 300 Euro das Paar. Komplett wird Ihre Ausstattung dann mit den dazugehörigen HantelstĂ€ndern aus Nussbaum und gebĂŒrstetem Edelstahl (ab 1099 Euro). Alles Made in Germany.

Ein echtes Luxus-Teil, das in keinem Heimstudio fehlen sollte, ist der Boxsack Q-Style von UNO (299 Euro). Er wurde mit dem Fell frei lebender BĂŒffel bezogen. Das macht ihn besonders robust. Mit diesem besonderen Boxsack steht dem heimischen Kicks und Punches nichts mehr im Wege. Stressabbau pur!

Rudern auf dem Land

Stylisch und gediegen trainieren Sie mit den GerĂ€ten von WaterRower (waterrower.de). Das Unternehmen entwickelt HeimsportgerĂ€te, die an Sportarten wie Segeln und Rudern angelehnt sind. Der GerĂ€tehersteller hat ein weltweites Patent auf das Wasserflugrad, das den Widerstand wĂ€hrend des Ruderns simuliert. Der erste WaterRower aus dem Jahre 1988 steht heute ĂŒbrigens im Museum in London fĂŒr Kunst und Design. Die hochwertigen SportgerĂ€te werden in Norddeutschland produziert und sind in den Holzarten Eiche, Esche, Kirsche oder Nussbaum erhĂ€ltlich (ab 1299 Euro).

Fit und beweglich bleiben Sie mit dem Flexi-Bar. Das kleine SportgerĂ€t hat es absolut in sich und beansprucht wenig Platz in Ihrem Heimstudio. Der in Schwingung versetzte Flexi-Bar (etwa 79 Euro) bewirkt durch seine Vibration eine StĂ€rkung der Tiefenmuskulatur und steigert den Stoffwechsel sowie die Herzfrequenz. Dadurch wird auch Ihre KonzentrationsfĂ€higkeit gestĂ€rkt und Sie werden fit fĂŒr den Arbeitsalltag.

Von einem Profi beraten lassen

Bevor Sie an einem der GerĂ€te starten, sollten Sie sich die GerĂ€te von einem Profi ausfĂŒhrlich erklĂ€ren lassen. Wer ein GerĂ€t falsch bedient oder mit zu schweren Gewichten trainiert, kann schnell das Gegenteil von Fitness erreichen: Es kann zu einer Überbelastung fĂŒr Gelenke und das Herz-Kreislauf-System kommen. In unserer Foto-Show stellen wir Ihnen SportgerĂ€te vor, die sich fĂŒr Ihr exklusives Heimstudio sehr gut eignen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website