Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

"Öko-Test" wirft Yves Rocher Greenwashing vor

Von t-online, agr

Aktualisiert am 30.01.2020Lesedauer: 2 Min.
Peeling: Die getesteten Produkte sollen abgestorbene Hautschüppchen entfernen und so das Hautbild verfeinern.
Peeling: Die getesteten Produkte sollen abgestorbene Hautschüppchen entfernen und so das Hautbild verfeinern. (Quelle: Knape/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAntonow verlegt Basis nach LeipzigSymbolbild für einen TextStein-Anschlag auf RegionalzugSymbolbild für einen TextPolizeieinsatz wegen Spinne auf AutobahnSymbolbild für einen TextFrau stirbt bei Selfie vor WasserfallSymbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextSchauspielerin Klara Höfels ist totSymbolbild für einen TextDecathlon ruft Rettungsweste zurückSymbolbild für einen TextAufsteiger bietet Krankschreibung für FansSymbolbild für einen TextDFB-Talent vor MillionenwechselSymbolbild für einen TextUmut Kekilli hat sich verlobtSymbolbild für einen Watson TeaserLewandowski-Nachfolger? Bayern will Bundesliga-Star

Weichere Haut und rosiger Teint: Mit einem Peeling soll das schnell möglich sein. "Öko-Test" hat sich 50 verschiedene Produkte genau angesehen und überraschende Ergebnisse erhalten.

Raue Stellen an Ellbogen und Knien können lästig sein, genau wie trockene Stellen im Gesicht. Peelingprodukte versprechen, die abgestorbenen Hautschuppen zu entfernen und so für einen rosigen Teint und weichere Haut zu sorgen.

Hälfte der Produkte ist "sehr gut"

"Öko-Test" hat sich nun 50 Peelingmittel angesehen, 35 davon kamen von konventionellen Herstellern und 15 von Naturkosmetikproduzenten. Unter den Testprodukten waren feste Saunasalzpeelings, Pasten und flüssige Duschpeelings. Die Ergebnisse sind positiv:

  • 25 Produkte sind "sehr gut",
  • 9 Produkte sind "gut",
  • 8 "befriedigend,
  • 2 "ausreichend",
  • 2 "mangelhaft" und
  • 4 "ungenügend".

Unter den "sehr guten" Produkten sind günstige Eigenmarken wie etwa "Isana Duschpeeling Grapefruit Love" von Rossmann für 1,49 Euro pro 200 Milliliter. Auch Markenprodukte wie "Birkenstock Natural Skin Care Exfoliating Body Scrub" erhielten von den Experten das Besturteil, sind aber mit einem Preis von 24,74 Euro pro 200 Milliliter deutlich teurer.

Keine Plastikkugeln mehr in Peelings

Auffällig ist an den Ergebnissen, dass die Peelings keine Mikroplastikkügelchen beinhalten. Bei einer Untersuchung in 2017 hatte "Öko-Test" noch vier Hersteller wegen des Einsatzes der umstrittenen Stoffe kritisiert.

Doch nur, weil keine kleinen Plastikkugeln mehr in den Peelings enthalten sind, bedeutet das aber nicht, dass die Pflegeprodukte plastikfrei sind. Das "Lush Easy Peeler Shower Scrub" (15 Euro) enthält etwa Kunststoffverbindungen und Silikone, die die Umwelt belasten können, und hat unter anderem deshalb die Note "gut" erhalten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Karte zeigt: Hier ziehen heftige Unwetter auf


Das sind die Testverlierer

Eines der teuersten Produkte und Verlierer des Tests ist "Kiehl’s Gently Exfoliating Body Scrub Grapefruit" mit einem Preis von 30,39 Euro. Das Produkt enthält neben Kunststoffverbindungen auch PEG beziehungsweise PEG-Derivate, die die Haut durchlässiger für Schadstoffe machen können.

Einem anderen Testverlierer wirft "Öko-Test" sogar "lupenreines Greenwashing" vor. Das "Yves Rocher Pflanzen-Peeling Aprikosenkern-Puder" (13,20 Euro) wurde um vier Noten herabgestuft, weil es Formaldehyd beziehungsweise Formaldehydabspalter enthält. Der Stoff reizt die Schleimhäute bereits in kleinen Mengen und kann Allergien auslösen.

Weitere Artikel

Bedenkliche Stoffe
"Öko-Test": Diese teuren Haarspülungen fallen durch
Haarwäsche: Die Experten von "Öko-Test" raten davon ab, Conditioner bei jeder Dusche einzusetzen.

Test 2019
Diese Gesichtsmasken bemängelt "Öko-Test"
Gesichtsmaske: "Öko-Test" hat überprüft, ob in Gesichtsmasken bedenkliche Inhaltsstoffe stecken.

Wegen ihrer Inhaltsstoffe
Acht Körperlotionen fallen durch
Eine Frau cremt ihre Beine ein: Nicht alle Körperlotionen auf dem Markt sind frei von bedenklichen Inhaltsstoffen.


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website