Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Frisuren >

Auftoupierte Haare stylen - so gelingt's einfach und schnell

Mehr Volumen  

Auftoupierte Haare stylen - so gelingt's einfach und schnell

15.05.2015, 15:29 Uhr | rg (hp)

Auftoupierte Haare stylen - so gelingt's einfach und schnell. Eine voluminöse Frisur erreichen Sie durch auftoupiertes Haar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine voluminöse Frisur erreichen Sie durch auftoupiertes Haar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fehlt es bei Ihren Frisuren an Volumen? Auftoupierte Haare geben auf der Stelle ein großes Volumen. Wir erklären Ihnen genau, was Sie beim Styling beachten sollten und wie Ihnen tolle Frisuren gelingen.

Utensilien für auftoupiertes Haar

Wenn Sie Frisuren im Emo-Look tragen möchten oder einfach nur mehr Volumen im Haar brauchen, müssen Sie Ihr Haar toupieren. Für auftoupiertes Haar benötigen Sie spezielle Utensilien: Einen Kamm mit feinen Zinken oder eine schmale Haarbürste. Besser ist ein spezieller Toupierkamm. Er hat lange Zinken, zwischen denen kurze Zinken sitzen. Hierfür können Sie sowohl grobzinkige als auch feinzinkige Modelle verwenden, je nach dem, wie tief Sie ihn in die Haare stecken.

Eine Toupierbürste ist lang und schmal. Sie hat in der Regel zwei Reihen dicht zusammenstehender Borsten. Toupierkamm und -bürste haben einen langen schmalen Stil, der Ihnen das Abteilen der Haare erleichtert. Für kurzes Haar sind die Bürsten besser geeignet als die Kämme.

Beim Toupieren verfilzen Sie gezielt einige Partien des Haars. Durch diesen Trick wird die Frisur aufgebauscht. Je nach Zustand der Haare fällt der zunächst lockere Filz schnell zusammen. Dies können Sie durch Haarspray oder Haarlack verhindern. Da Sie beim Toupieren die Haare gegen den Strich kämmen, strapaziert der Vorgang die Struktur des Haars stark. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, ein pflegendes Haarspray zu verwenden. Wenn Sie nur gelegentlich toupieren, können Sie jedes normale Haarspray einsetzen. Falls Sie Ihr Haar färben, verwenden Sie grundsätzlich pflegende Haarsprays.

Um Haarschäden zu vermeiden, müssen Sie das verfilzte Haar vor dem Schlafen auskämmen. Besorgen Sie sich für diesen Zweck einen guten Kamm mit groben Zinken. Mit diesem ist das Auskämmen schonender und schmerzloser als mit dem Toupierkamm. Gute Kämme erkennen Sie an glatten runden Zinken, an denen sich das Haar nicht verfangen kann. Gesägte Kämme sind von Haus aus glatt, bei Kämmen aus Spritzguss müssen die Zinken nachbearbeitet werden. Aus diesem Grund sind gute glatte Kämme immer etwas teurer.

Haare toupieren Schritt für Schritt

Kämmen oder bürsten Sie Ihr trockenes Haar. Das Deckhaar sollte nicht zerzaust aussehen. Dieses wird daher meist nicht toupiert. Heben Sie eine breite Strähne des Deckhaars mit dem Stiel des Toupierwerkzeugs an. Legen Sie das Haar auf die Haare, die Sie zunächst nicht toupieren wollen. Beispiel: Wenn Sie das Haar am Hinterkopf toupieren wollen, legen Sie die Haare nach vorne in die Stirn.

Teilen Sie nun eine Strähne des Haars ab, das Sie toupieren wollen. Halten Sie diese Strähne senkrecht in die Höhe. Setzen Sie den Kamm oder die Bürste etwa drei Zentimeter oberhalb der Kopfhaut an und kämmen Sie zur Kopfhaut. Wiederholen Sie diese Bewegung drei bis viermal. Beginnen Sie bei jedem neuen Ansetzen etwas weiter oben. Es genügt, einen Bereich von etwa einem Drittel der Haarlänge zu bearbeiten. Auftoupiertes Haar an den Spitzen wirkt unordentlich.

Sprühen Sie Haarspray auf den toupierten Bereich, bevor Sie die Strähne wieder an Ihren Platz legen. Machen Sie so weiter mit jeder Haarsträhne, die Sie toupieren möchten. Danach kämmen Sie das Haar der Strähne an der Oberfläche glatt. Fahren Sie nur leicht mit den längeren Zinken des Toupierkamms durch das Haar. Frisieren Sie zum Schluss das Deckhaar über die Strähne.

Kämmen Sie zum Abschluss vorsichtig das gesamte Deckhaar. Achten Sie darauf, nicht mit dem Kamm oder der Bürste in das toupierte Haar zu geraten. Geben Sie zum Abschluss Haarspray auf die Frisur.

Kämmen Sie Ihr Haar abends mit dem grobzinkigen Kamm. Beginnen Sie an den Haarspitzen, damit sich das verfilzte Haar nicht verfestigt.

Frisuren mit Volumen

Für Emo-Frisuren benötigen Sie extrem glattes Haar. Glätten Sie es mit einem Glätteisen. Bei diesen Frisuren ist ein unnatürliches Aussehen gewünscht, das Haar soll außerdem starr sein. Dies erreichen sie, in dem Sie alle Strähnen des Haars toupieren, nachdem Sie Haarspray aufgesprüht haben. Nach dem Toupieren stehen die Haare nach allen Seiten ab. Bürsten Sie es mit leichtem Druck, bis es helmartig am Kopf sitzt.

Hochgesteckte Frisuren bekommen ein schönes Volumen, wenn Sie die Strähne vor dem Feststecken von der Unterseite etwa zu zwei Dritteln toupieren. So bekommen auch Gretchenfrisuren und andere Zopffrisuren einen glamourösen Touch. Sie werden zu einer tollen Partyfrisur. Toupieren Sie nur den Ansatz, bevor Sie das Haar flechten.

Ein Pferdeschwanz oder ungeflochtene Zöpfe werden zu etwas Besonderem, wenn Sie das Haar nach dem Zusammenbinden im Bereich des Haargummis toupieren. Das Haar erscheint kürzer aber voluminöser.

Vergessen Sie bei den Möglichkeiten, die auftoupierte Haare bieten nicht, dass Ihr Haar unter diesem Styling leidet. Die feinen Schuppen stellen sich auf und verhaken sich miteinander. Die mechanische Belastung ist groß. Selbst bei guter Pflege neigt das Haar zum Brechen, wenn Sie das Auftoupieren regelmäßig wiederholen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Frisuren

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: