Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode > Damenmode >

Business-Schuhe für Damen: Dress-Code im Büro

Schick im Job  

Business-Schuhe für Damen: Dress-Code im Büro

10.03.2014, 16:09 Uhr | hm (CF)

Business-Schuhe für Damen: Dress-Code im Büro. Ihren Füßen zuliebe, sollten Sie zwischendurch auch mal zu fußfreundlicheren Modellen greifen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ihren Füßen zuliebe, sollten Sie zwischendurch auch mal zu fußfreundlicheren Modellen greifen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Was geeignete Business-Schuhe für Damen sind und was nicht, entscheidet nicht nur der gute Geschmack. Schließlich variiert der Dress-Code von Arbeitsstelle zu Arbeitsstelle. Zudem hat sich in Sachen Fußmode im Büro einiges getan in den letzten Jahren. Dennoch gibt es einige Tipps, die universal und allzeit gültig sind.

Je nach Dress-Code anderes Schuhwerk

Die Toleranzgrenze bezüglich Kleidung und Schuhwerk im Büro ist in jeder Branche anders. Ob Sie sich eher klassisch kleiden sollten oder gerne auch der neuesten Mode folgen möchten, bleibt Ihrem Urteil überlassen.

Orientieren Sie sich am besten an Ihren Kollegen und Vorgesetzten, lassen Sie sich aber nicht zu sehr davon beeinflussen. Frau darf gerne auch etwas mutiger sein und zeigen, wer sie ist und worin sie sich wohlfühlt.

Wie hoch Business-Schuhe für Damen sein sollten, ist ohnehin nicht nur vom Dress-Code, sondern auch davon abhängig, wie gut Sie auf Absätzen laufen können. Nichts ist peinlicher, als wenn Sie sich sichtlich unwohl in Ihrer Kleidung oder Ihren Schuhen fühlen.

Wer sicher auf hohen Hacken laufen kann, am Abend jedoch unter Fußschmerzen leidet, sollte Gelpads oder orthopädische Einlagen verwenden. Zudem sollten Sie Ihre Schuhe regelmäßig wechseln und am Tag auch mal zu fußfreundlicheren Modellen greifen, rät die "Apotheken Umschau". Sonst könnten die hohen Absätze auf Dauer zu Gesundheitsschäden führen. Business-Schuhe für Frauen sollten außerdem nicht zu laut klackern. Holz- oder Metallabsätze können vom Schuhmacher mit einer Gummisohle versehen werden.

Business-Schuhe für Damen: Immer gepflegt

Wenn Sie nicht gerade in der Modebranche oder einem hippen Start-up arbeiten, sollten Business-Schuhe für Damen in der Regel geschlossen sein – zumindest vorne. Peep-Toes wirken zu sexy, Sandalen zu leger. Falls der Dress-Code bei Ihrer Arbeitsstelle aber feine Sandaletten zulässt, müssen in jedem Fall Ihre Füße und Nägel gut gepflegt sein.

Auch die Schuhe selbst sollten einen schönen Anblick bieten. Tabu sind kaputte Absätze, vergessene Etiketten, Kratzer in Lackschuhen, dreckiges Leder oder ausgetretene Latschen. Auch Flip-Flops sind ein No-Go – egal, wie warm es im Sommer wird.

Wenn Sie einen Hosenanzug bei der Arbeit tragen, sollten Sie eher feminine Schuhmodelle wählen, damit Ihr Outfit im Gesamten nicht zu streng wirkt. Zudem sollten Sie nicht zu tief in den Farbtopf greifen. Business-Schuhe für Damen sind normalerweise in schlichten Farbtönen gehalten, knallige Farben oder gar Neon bleiben die Ausnahme.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal