HomeLebenMode & BeautyMode

Bademode für große Oberweite: Tipps


Tipps für Bademode für große Oberweite

tl (CF)

Aktualisiert am 13.07.2015Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Frauen mit großer Oberweite sollte bei der Wahl Ihrer Badeanzüge oder Bikinis auf einen festen Halt achten
Frauen mit großer Oberweite sollte bei der Wahl Ihrer Badeanzüge oder Bikinis auf einen festen Halt achten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIndonesien: 127 Tote nach PlatzsturmSymbolbild für einen TextUmfrage: AfD und Linke legen zuSymbolbild für einen Text"Masked Singer": Erste Prominente rausSymbolbild für einen TextMutter und Tochter angeschossenSymbolbild für einen TextAmsterdam: Ende des Cannabis-Tourismus?Symbolbild für einen TextTrauer: Wrestling-Legende ist totSymbolbild für einen TextF1: Kuriose Strafe für MercedesSymbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für ein VideoBodycam filmt Rettung aus Feuer-AutoSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Bademode für große Oberweite muss vor allem einem Anspruch gerecht werden: Sie muss Halt geben. Der Busen sollte aber nicht nur sicher, sondern auch schön verpackt sein.

Bandeaus und Triangel geben zu wenig Halt

Bikinis mit Bandeau-Oberteil sehen bei Frauen mit kleinem, festen Busen schick aus, sind aber für eine größere Oberweite nicht die beste Wahl. Wegen der fehlenden Träger bekommt der Busen zu wenig Halt.

Das Gleiche gilt für Triangel- oder Neckholder-Bikinis. Die Folge: Bei der ersten Welle verrutscht das Oberteil und beim Beachvolleyball stehen Sie schnell "oben ohne" da. Zudem werden die oftmals sehr dünnen Träger als unangenehm empfunden, da sie durch das Gewicht des Busens in die Haut einschneiden.

Wohler und sicherer werden Sie sich mit einem Bikini oder Badeanzug fühlen, der Ihre weiblichen Rundungen ansprechend in Szene setzt: Ein großer Busen ist ein echter Blickfang und muss deshalb nicht versteckt werden. Auf das passende Modell und Material kommt es bei der Bikiniauswahl deshalb besonders an.

Sexy Bademode für große Oberweite

Ideal sind – sowohl beim Badeanzug als auch beim Bikini – vorgeformte Cups mit Bügeln, die die Brust in Form bringen und an den Seiten stützen. Ein breites Unterbrustband stützt den Busen von unten. Auch der Steg, also der Teil, welcher die Cups verbindet, sollte stabil und breit sein.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Verfolgt Putins Verbündeter einen perfiden Plan?

Zusätzlichen Halt geben breite, gut gepolsterte Träger. Sie schneiden an den Schultern nicht ein und entlasten die Rückenmuskulatur. Auch ein extra Klickverschluss im Rücken kann garantieren, dass alles dort bleibt, wo es hingehört.

Mit einem Bustier-Oberteil können Sie einen großen Busen etwas kaschieren, wenn Sie sich mit Ihrem Dekolleté unwohl fühlen. Beim Muster sollten Sie auf unifarbene Modelle in dunklen Tönen setzen, da diese den Busen optisch verkleinern. Vermeiden Sie auffällige Muster, Rüschen und grelle Farben. Diese betonen das Dekolleté zusätzlich.

Tipps für den Kauf von Bademode

Bademode für große Oberweite sollte immer so geschnitten sein, dass Sie sich wohlfühlen, genug Halt haben und sich gern darin im Schwimmbad oder am Strand zeigen.

Lassen Sie sich dafür in einem Fachgeschäft beraten und probieren Sie unterschiedliche Modelle an. Machen Sie auch den Belastungstest: Wenn Sie in der Kabine auf- und abhüpfen, zeigt sich schnell, wie sicher der Bikini sitzt.

Die Zeitschrift "Freundin" empfiehlt außerdem, auf Marken zu setzen, bei denen Tops und Höschen in unterschiedlichen Größen kombiniert werden können – so lässt sich zum Beispiel die perfekte Bademode für große Oberweite und schmale Hüften finden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
Ratgeber
AcrylnägelDirndl SchleifeFettwegspritzegeschwollene AugenGlycerin VerwendungHornhautPixie CutSchuhe Waschmaschine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website