HomeLebenMode & Beauty

Trendfrisuren für Männer 2016


Die Trendfrisuren 2016

Sabine Kelle - wanted.de

30.11.2015Lesedauer: 4 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

So stylen Sie das Haar im neuen Jahr.
So stylen Sie das Haar im neuen Jahr. (Quelle: Haarstudio Wildangel)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSpektakuläre Bruchlandung in FrankreichSymbolbild für einen TextMotorradprofi stirbt in HockenheimSymbolbild für ein VideoRussen streiten über KriegsdienstSymbolbild für einen TextBierhoff mit klarer Ansage ans DFB-TeamSymbolbild für einen TextAuto fährt in feiernde GruppeSymbolbild für einen TextEx-Frankfurter zu Lewandowski-VorwürfenSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextIst Lilly zu Sayn-Wittgenstein solo?Symbolbild für einen TextSarah Engels in Lack-und-Leder-OutfitSymbolbild für einen TextBrowser-Test checkt Ihre PC-SicherheitSymbolbild für einen TextFrau schläft am Steuer ein – FrontalcrashSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Experte polarisiert mit AussagenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Vom dandyhaften Kurzhaarschnitt über lässige Wellen bis zum hippen Dutt bietet sich 2016 eine überwältigende Vielfalt an Frisuren. So stylen Sie Ihr Haar in der kommenden Saison. Die aktuellen Frisurentrends 2017 finden Sie hier.

2016 darf Mann seine Haare stylen was das Zeug hält. Dabei "dominieren sanfte Farbübergänge und fließende, natürliche Bewegung im Haar", weiß Giuliano Gammuto, Creative Director von GFG-Topstylisten. Entscheidend für die passende Frisur sind Haarlänge, Fülle und Kopfform.

Spannende Kurzhaarfrisuren

"Der kurze Businessstyle ist immer angesagt. Dieser Haarschnitt und das dazu passende Styling ist zeitlos und sieht gepflegt aus", rät Friseurmeisterin Brigitte Wildangel. Die vielfache nationale und internationale Meisterschaftsgewinnerin ist nicht nur in den eigenen Salons aktiv – sondern auch als Coach und Seminarleiterin sehr gefragt. Gerade Kurzhaarfrisuren bieten in dieser Saison überraschen viel Raum für stylishe Variationen. Besonders bei den angesagten Schnitten nach Barber-Art bringt der Kontrast zwischen langen und kurzen Partien Spannung und Abwechslung in das Styling. >>


Frisurentrends 2016

Kurzhaarfrisuren geben sich heute alles andere als bieder. Der Klassiker passt auch hervorragend zum angesagten Vollbart.
Ein ordentlich gezogener Scheitel strahlt Seriosität aus.
+8

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Queen Elizabeth II.: Von ihren vier Kindern bekam sie acht Enkelkinder.
Queen Elizabeth II.: Erstes Foto ihrer Grabstätte veröffentlicht
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Unter dem Motto "Nice and Neat" kommt der Klassiker der Kurzhaarfrisuren daher. Hierbei werden die Seitenpartien auf fünf Millimeter und das Deckhaar auf maximal zwei Zentimeter getrimmt. Die unkomplizierte Basic-Version bringen Sie im Handumdrehen mit etwas Haarwachs in Form – ideal für alle, die beruflich stark eingebunden sind und dabei stets einen geordneten Eindruck hinterlassen sollten. "Für Männer mit schütterem Haar eignen sich matte Finish-Produkte, um das Haar voller wirken zu lassen", rät Wildangel.

"Bei den Schnitten geht es darum, gerade und kompakte Linien zu schaffen", so Gammuto. Mit einem ordentlich gezogenen Scheitel kommt Ruhe und Ordnung in den Look. Hierfür darf das Deckhaar mit vier Zentimetern deutlich länger sein. Vom trendigen Undercut mit kurzen Seitenlängen, bis zum klassischen Schnitt mit zwei Zentimeter langen Seiten, bietet Ihnen der Scheitel ein breites Spektrum an Variationsmöglichkeiten. Selbstverständlich können Sie den Scheitel lässiger angehen und dem Deckhaar mit etwas Wachs eine gröbere Struktur verleihen. >>

Schließlich sollte ein klassischer Look nicht immer gleich und vor allem nie langweilig aussehen. Besonders edel wirkt dieser Look mit leicht schimmernden Produkten, die Ihrem Haar Glanz verleihen.

Modische Raffinesse bringen Sie in das gescheitelte Haar durch mehr Volumen. Als Inspiration dient hier der klassisch gepflegte Stil der Männer der 40-er- und 50-er-Jahre. Für den nötigen Glamour sorgen auch hier Produkte, die Glanz ins Haar bringen. Eine so gestylte Frisur passt zum Anzug, aber auch zum rebellischen James-Dean-Look mit Jeans und angesagtem Blouson.

Wer sein Haar länger als fünf Zentimeter trägt, kann sie nun im Look der 50-er mit Kamm und einer Portion Gel zurückkämmen. Besonders für feine Anlässe am Abend hinterlassen Sie mit solch einer klassischen Gelfrisur einen edlen Eindruck. Voraussetzung: Sie haben genügend Haupthaar. Herren mit lichtem Haar ist dieses Styling nicht zu empfehlen.

Der lässige Undone-Look

Längeres Haar bietet zwar noch mehr Möglichkeiten in Sachen Styling. Dafür muss es aber auch gebändigt und in Form gebracht werden. Für Gammuto "steht hier Natürlichkeit an erster Stelle, coole Looks, die nach wenig Aufwand aussehen und Lässigkeit ausstrahlen". Beim legeren Out-of-Bed-Style soll die Frisur zwar so wuschelig aussehen, als seien Sie gerade aus dem Bett gestiegen, doch in Wahrheit steckt schon etwas Aufwand dahinter. Mit einer etwa walnussgroßen Portion Gel oder einem Hauch Wachs knetet man das Haar in die entsprechende Form. Nicht zu viel verwenden, sonst sehen klebt es.

Wer sein Haar wachsen lässt, bringt mit Stufen Volumen ins Haar. Damit es nicht schlaff herunterhängt, sorgen Gel und Wachs für Stand und Struktur. Mögen Sie es lieber glatt und clean, dann sollten Sie sich mit Rundbürste und Glätteisen auseinandersetzen. Diese Utensilien erfordern jedoch ein wenig Übung. >>

Sie haben mittellanges Haar und wollen trotzdem seriös wirken? Dann bringt der College-Look Ihr Haar in die perfekte Form. Mit Bürste oder Kamm und einer Portion Gel oder Creme kämmen Sie das Haar nach hinten über den Kopf. So frisiert wirken Sie alles andere als jungenhaft.

Ein ungebrochener Trend ist und bleibt der Undercut. Hierbei werden die Seiten kurz gehalten, das Deckhaar fällt länger und lässig darüber. Je nach Deckhaarlänge lässt er als Finish verschiedene Spielarten zu, vom präzisen Kurzhaarschnitt bis zur coolen Haartolle.

Quiff: die lässige Haartolle

Wer sich modisch etwas mehr zutraut, der stylt sich im coolen Look der 50-er mit Haartolle. Die Seiten werden kurz getrimmt. Das längere Deckhaar wird mit einem Kamm auftoupiert. Nun kämmen Sie es lässig nach hinten, so dass das Volumen erhalten bleibt. Wahlweise lässt man eine Strähne oder den Pony nach vorne hängen, fertig ist der Quiff. Das Wunderwerk wird mit Haarspray fixiert.

Für Männer mit langen Haaren ist nun der Moment gekommen: Die wilde Mähne darf sich zeigen. Wohl dem, der dazu noch lockiges Haar vorweisen kann. Die Naturwelle funktioniert selbstverständlich auch bei etwas kürzerem Haar und bei einem Undercut.

Großstädtische Hipster bändigen die Walle-Mähne schlicht und einfach in einem Dutt. Dieser Look passt hervorragend zum ebenfalls angesagten Vollbart. Wirkt aber weniger seriös und eignet sich eher für Männer in kreativen Berufen.

Die passende Farbe

"Bei den Farben gelten matte und metallische Töne, egal ob ein helles Grau oder ein markantes Braun", erzählt Wildangel. Auch Highlights, die aussehen, wie durch die Sommersonne entstanden, sind in Mode.

Alle Trendfrisuren 2016 finden Sie auch in unserer Fotoshow.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Frisur
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website