Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Duftstars 2016: Das sind die besten Herrendüfte

Duftstars 2016: Das sind die besten Herrendüfte

13.05.2016, 13:21 Uhr | wanted.de

Duftstars 2016: Das sind die besten Herrendüfte. So duften die Siegertypen - das sind die Gewinner beim Deutschen Parfümpreis 2016. (Quelle: Hersteller)

So duften die Siegertypen - das sind die Gewinner beim Deutschen Parfümpreis 2016. (Quelle: Hersteller)

Schon zum 24. Mal wurden in Berlin die Duftstars verliehen. Einmal mehr stand die Jury auf Agenten-Parfüms. WANTED.DE zeigt die Gewinner des wichtigsten Preises der deutschen Duft-Branche.

Die Sieger-Parfüms bestimmten in den meisten Kategorien die Fachleute der Branche, in einigen jedoch auch das Publikum.

Jonny Depp wirbt für "Sauvage"

In der Kategorie "Prestige Herren" räumte "Sauvage" von Dior den ersten Preis ab. Hollywood-Star Jonny Depp ist das Gesicht des neuen Herren-Dufts, der laut Fragrance Foundation "das Zeug zum modernen Klassiker hat".

Auch die Duftkompositionen von James Bond überzeugten einmal mehr die Jury. In der Kategorie "Lifestyle Herren" gewann der "007 Seven" den ersten Preis. Auch bei den Damenparfüms heimste ein Duft der Reihe einen ersten Platz ein.

Bei den Herren-Klassikern siegte "Creed Himalaya" von Creed. In der Kategorie "Exklusiv" räumte "Colonia Club" von Acqua di Parma den ersten Preis ab.

Publikumspreis für Boss-Parfüm

Auch die Verbraucher hatten ihre Favoriten. In der Kategorie "Publikumspreis" ging die Auszeichnung an "Boss The Scent" von Hugo Boss für Herren.

Bei Parfüms spielt nicht nur der Duft, sondern auch die Präsentation eine entscheidende Rolle. Der Preis in der Kategorie "Bestes Flakon-Design" ging an "Decadence" von Marc Jacobs, zum "Besten TV-Spot" wurde der Clip zu "Love Story" von Chloé gekürt. Und der Herrenduft "Sauvage" konnte in der Rubrik "Beste Printanzeige" einen weiteren Preis abräumen.

Lebenswerk von Thierry Wasser geehrt

Wie in jedem Jahr ehrte der Veranstalter einen besonders bedeutenden Duft-Kompositeur. In diesem Jahr ging der Preis für sein Lebenswerk an Thierry Wasser. Der Schweizer ist Chef-Parfümeur von Guerlain in Paris, einem der ältesten Parfumhäuser der Welt: "Düfte haben uns eine Menge zu sagen, und Thierry Wasser ist jemand, der zuhört, um die Sprache der Düfte zu übersetzen, damit wir sie verstehen", so Martin Ruppmann. "Mit Parfums wie 'Idylle' oder 'La Petite Robe Noire' hat er ohne Zweifel Geschichte geschrieben."

Bei der Gala in Berlin gaben sich zahlreiche Promis ein Stelldich-Ein. Die Preisverleihung moderierte Barbara Schöneberger. Und angesichts der vielen verschieden Preiskategorien hatte die bekannte Moderatorin auch gut zu tun.Die Gewinner der Duftstars 2016 finden Sie in unserer Fotoshow.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal