Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode >

Knopfleiste: Warum bei Frauen links, bei Männern rechts?

Leben und Tod  

Knopfleiste: Warum bei Frauen links, bei Männern rechts?

24.12.2021, 16:59 Uhr
Knopfleiste: Warum bei Frauen links, bei Männern rechts?. Frau knöpft Bluse zu: Frauenblusen haben die Knopfleiste oft links, Männerhemden aber rechts.  (Quelle: Getty Images/Jose Luis Pelaez Inc)

Frau knöpft Bluse zu: Frauenblusen haben die Knopfleiste oft links, Männerhemden aber rechts. (Quelle: Jose Luis Pelaez Inc/Getty Images)

In der Mode trennt Männer und Frauen einiges, und das obwohl es verstärkt Unisex-Kollektionen gibt. Ein kleines Detail ist die Ausrichtung der Knopfleiste an Hemd und Bluse: Frauenblusen haben sie oft links, Männerhemden aber rechts. Warum ist das so?

Anfangs trugen Frauen eher geschnürte als geknöpfte Kleidung. Das änderte sich, als das Korsett immer mehr aus der Mode kam. Als die Knopfleiste bei Frauen Einzug hielt, waren es eher die bessergestellten Damen der Gesellschaft, die Kleidung mit Knopfleisten hatten. Und diese wurden in der Regel von Kammerfrauen und Zofen angezogen. Diese hatten es leichter, wenn sie das Kleidungsstück mit der linken Hand hielten und es mit der rechten Hand zuknöpften.

Bei Männern ging es um Leben und Tod

Bei den Männern hat die Ausrichtung der Knopfleiste dagegen einen anderen Grund. Sie trugen ihre Waffen links und die Knopfleiste rechts – damit sie beim Ziehen der Waffen nicht an ihrer Kleidung hängen blieben. Die Knopfleiste links hätte beim Kampf über Leben und Tod hinderlich sein können.

Foto-Serie mit 5 Bildern

Es könnte aber durchaus auch so gewesen sein, dass die Frauen die linke Seite bekamen, da die rechte bereits von den Männern belegt war. Heutzutage halten sich allerdings viele Firmen nicht mehr an die einst aufgesetzten Regeln der strikten Trennung.

Info: Bügel-Tricks für Hemden und Blusen
Beim Bügeln von Hemden und Blusen halten Sie sich am besten an eine feste Reihenfolge. Beginnen Sie mit den schwierigsten Stellen, also mit Kragen, Manschetten und Knopfleiste. Danach geht es über Ärmel, Vorder- und Rückseite hin zur Schulterpartie und Knopflochleiste. Bügeln Sie dabei immer vom Weiten ins Enge. Das heißt: Bei den Ärmeln von den Schultern nach unten arbeiten. So kommen Sie auch leichter in die Falten, die an der Manschette eingearbeitet sind.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: