Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode >

Antidiskriminierungsstelle verurteilt H&M-Werbung

...

Empörung im Netz  

Antidiskriminierungsstelle verurteilt H&M-Werbung

12.01.2018, 12:53 Uhr | AFP

Antidiskriminierungsstelle verurteilt H&M-Werbung. Modegeschäft-H&M: Eine H&M-Werbung hatte im Netz heftige Empörung ausgelöst. (Quelle: Getty Images)

Modegeschäft-H&M: Eine H&M-Werbung hatte im Netz heftige Empörung ausgelöst. (Quelle: Getty Images)

Jetzt schaltet sich auch die Antidiskriminierungsstelle zu dem Rassismusvorwurf an die H&M-Werbung ein:

Die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders, hat die Werbung der Modefirma H&M mit einem dunkelhäutigen Jungen in einem Kapuzenpullover verurteilt. Diese zeige, "wie stark Diskriminierung von schwarzen Menschen im Alltag verankert ist", sagt Lüders der "Welt". Es gebe auch in Deutschland einen latenten Alltagsrassismus, gegen den vorgegangen werden müsse.

Die schwedische Modekette hatte mit einem kleinen dunkelhäutigen Jungen in einem grünen Kapuzenpullover geworben, der den Schriftzug "Coolest Monkey in the Jungle" (Coolster Affe im Urwald) zeigte. Die H&M-Werbung hatte im Netz heftige Empörung ausgelöst. Das Unternehmen entschuldigte sich "bei jedem, den dies verletzt hat", und änderte die Werbung.

Diskriminierungsfälle ernst nehmen

Grundsätzlich gehen laut Lüders Betroffene noch zu selten gerichtlich gegen Diskriminierung vor, etwa wegen der Kosten oder weil die Beweisbarkeit schwierig sei. Sie fordert Unternehmen auf, Diskriminierungsfälle ernst zu nehmen und ihnen nachzugehen.

"Arbeitgeber sollten sich schützend vor die Angestellten stellen und aktiv werden", sagt Lüders. Was niemand brauche, seien "lieblose Beschwerdestellen, wo irgendjemand zuständig ist, aber gar nicht entsprechend geschult ist".

Quelle:
- AFP

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Auf ins lange Wochenende - Versandkostenfrei bestellen
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018