Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland >

BlabBlaBus: Flixbus bekommt Konkurrenz – noch in diesem Jahr

Deutscher Marktführer  

Flixbus erhält schon 2019 neue Konkurrenz

01.03.2019, 21:14 Uhr | AFP

 (Quelle: Tramino)

Flixbus: Der Marktführer bei Fernbus-Reisen in Deutschland bekommt bald große Konkurrenz. (Quelle: kabel eins)

Flixbus-Konkurrent: Blablacar steigt in das Fernbus-Geschäft ein

Der Fernbusmarkt in Deutschland wird aktuell vor allem durch das Unternehmen "Flixbus" dominiert. Das könnte sich jedoch bald ändern. (Quelle: kabel eins)

Flixbus: Der Marktführer bei Fernbus-Reisen in Deutschland bekommt bald große Konkurrenz. (Quelle: kabel eins)


Der Fernbusanbieter muss sich auf einen neuen Mitbewerber einstellen – noch in diesem Jahr. Der neue Anbieter startet zunächst in 60 Städten und ist kein unbekanntes Unternehmen. 

Der Marktführer Flixbus bekommt offenbar Konkurrenz aus Frankreich: Der französische Mitfahrdienst BlaBlaCar will sein Fernbusgeschäft nach Informationen des "Handelsblatts" auch außerhalb von Frankreich aufbauen und den BlaBlaBus noch in diesem Jahr nach Deutschland bringen. "Die Menschen wollen ein alternatives Angebot", sagt der Chef des Unternehmens, Nicolas Brusson.

Erste Linien schon im Frühjahr 2019

Demnach sollen bis zum Jahresende 2019 in Deutschland und den Benelux-Staaten 60 Städte unter dem neuen Namen BlaBlaBus angefahren werden. BlaBlaCar ist der führende Anbieter von Mitfahrgelegenheiten in Europa, im Jahr 2015 kaufte das französische Unternehmen die Angebote mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de. Durch die Übernahme des Fernbusgeschäfts der französischen Staatsbahn SNCF im Herbst kombiniert BlaBla nun Mitfahrgelegenheiten und Buslinien.

Die ersten Linien in Deutschland könnten laut Brusson schon im Frühjahr starten. Das hänge aber von den laufenden Verhandlungen mit lokalen Busunternehmen ab.



BlaBla macht nun dem deutschen Platzhirsch Flixbus und seinen grünen Bussen Konkurrenz. Flixbus ist der größte Fernbusanbieter in Deutschland. Das Unternehmen bietet nach eigenen Angaben Busreisen zu 2.000 Orten in 27 Ländern mit täglich rund 300.000 Verbindungen an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland

shopping-portal