Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland >

Kehl und Umgebung: Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen

Kehl am Rhein  

Grenzstadt zwischen Straßburg und dem Schwarzwald

| Anna Klein

Kehl und Umgebung: Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen . Der Rhein zwischen der französischen Stadt Straßburg und der deutschen Stadt Kehl (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Rhein zwischen der französischen Stadt Straßburg und der deutschen Stadt Kehl (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In der sonnigsten Region Deutschlands steht Kehl am Rhein häufig im Schatten der französischen Nachbarstadt Straßburg – zu Unrecht. Zwar wurde die umkämpfte Stadt in der Rheinebene während verschiedener Kriege immer wieder zu einem Vorort der Europa-Metropole, doch wer nach etwas mehr Ruhe am Wasser und im Grünen sucht, der ist in Kehl genau richtig und dabei vom Großstadttrubel nur einen Katzensprung entfernt.

Leben in Kehl

Der häufige Wechsel zwischen Deutschland und Frankreich durch Grenzverschiebungen spiegelt sich heute in der multikulturellen Atmosphäre der Stadt wider: Wer durch die breite und gemütliche Fußgängerzone schlendert oder auf einer der Terrassen auf dem Marktplatz seinen Kaffee genießt, schnappt Wortfetzen verschiedenster Sprachen auf – von Arabisch über Französisch bis zu Elsässisch und tiefstem Badisch. Und so vielfältig wie die Menschen dort ist auch Kehl selbst.

Garten der Zwei Ufer und Passerelle

Die Oase der Stadt bildet der Garten der zwei Ufer. Anlässlich der grenzübergreifenden Landesgartenschau im Jahr 2004 wurde die Rheinpromenade mitsamt Parkanlage auf beiden Seiten des Flusses neu aufbereitet. Unweit des Zentrums kann man hier von der unter Denkmalschutz stehenden Villa Schmidt und ihren Rheinterrassen flussaufwärts bis in den Auenwald am Ufer entlangspazieren. Dabei kommt man auch an der Mimram-Brücke vorbei, die ebenfalls für die Landesgartenschau errichtet wurde und sich mit ihrer filigranen Architektur seither zum Wahrzeichen der Stadt entwickelt hat. Unter den Kehlern wird sie ausschließlich „Passerelle“ genannt und in ihrer Mitte befindet sich eine Plattform, auf der die Passanten über dem Wasser verweilen können. Vor der Passerelle wurden 2009 übrigens auch die Staatsoberhäupter zum Nato-Gipfel empfangen..

Altrhein und Weißtannenturm

Von den großflächigen Wiesen im Garten der zwei Ufer gelangt man direkt zum Abenteuerspielplatz zwischen Rhein und Altrhein. Hier finden sich Wasserspiele und ein kleiner Hochseilgarten, ein Skatepark, das Freibad, ein Beachvolleyballfeld und ein Sportareal für Workouts im Freien. Wer das rege Treiben nur beobachten möchte, kann sich dazu bei gutem Wetter auf die Terrasse des Cafés Rheinschneck setzen und dort ein Stück Kuchen essen. Ebenfalls zu erwähnen ist der Weißtannenturm: Direkt am Altrhein führen 210 Stufen auf eine Aussichtsplattform mit Blick über Kehl und Straßburg, hinter denen sich bei klarer Sicht auch die Vogesen und gegenüber der Schwarzwald erkennen lassen. Mit der Familie lässt sich am Altrhein wunderbar ein entspannter Nachmittag verbringen.

Kultur

Den größten geschlossenen Veranstaltungsraum für Events und Festivitäten aller Art bildet die zentral gelegene Stadthalle. Neben Workshops und Betriebsfeiern finden hier regelmäßig Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen für Groß und Klein statt. Etwas gemütlicher ist es in der Alten Kaffeerösterei, wo das Theater der zwei Ufer im „Hafentheater mit urbanem Charme“ sein Programm präsentiert. Viel Herz wird hier in Musiktheaterprojekte, Komödien und Theaterstücke für Kinder gesteckt, außerdem kooperiert das Theater mit Kollegen aus dem ganzen Eurodistrikt. Gelegentlich findet man auch in der Feldscheune am Altrhein leichte Unterhaltung wie Salonmusik oder Kabarett.

Jährliche Veranstaltungen

• Kehler Messdi (größtes Volksfest der Ortenau)

• Kultursommer im Rosengarten (jeden Samstag im Juli/August Musik, Kabarett und Theater auf der Seebühne am Altrhein)

• Rheingeflüster (kleine Bühnen am Altrhein mit Tanzaufführungen, Märchenerzählungen u. ä.)

• Kehler Flugtage (Veranstaltung des Aero-Clubs mit Rundflügen, Infoständen und Flugschau)

• Symphonie des deux Rives (Open-Air-Konzert der Straßburger Philharmonie im Garten der zwei Ufer)

Bei all diesen beliebten Events für Besucher jeden Alters ist der Eintritt frei!

Natur

Rheinauen

Wer sich nach Erholung pur im Grünen und am Wasser sehnt, dem sei als Geheimtipp der Altrhein in den Rheinauen von Goldscheuer ans Herz gelegt. Nur eine Viertelstunde von Kehl entfernt kann man hier fernab jeglicher Hektik mit dem Kanu durch unberührte Landschaft paddeln und zwischen Seerosen und Eisvögeln die Seele baumeln lassen. In den Rheinauen wurden zudem zahlreiche Rad- und Wanderwege angelegt, an deren Rändern man immer wieder Informationen zu Flora und Fauna der Auenwälder findet.

Schwarzwald 

Kaum zwanzig Minuten fährt man von Kehl nach Durbach an den Fuß des Schwarzwalds, wo sich kürzere sowie ausgedehnte Wanderungen durch Wälder und Weinberge unternehmen lassen. Abrunden kann man seinen Ausflug auf der Schlossterrasse des Weinguts auf Schloss Staufenberg – ein Erlebnis, das Romantiker bei einem Glas Wein aus der Region mit Blick über die vom Sonnenuntergang golden gefärbten Weinberge bis auf die Rheinebene genießen. 

Allerheiligen-Wasserfälle 

Etwa eine Dreiviertelstunde benötigt man, um die Allerheiligen-Wasserfälle bei Oppenau zu erreichen. Über den sogenannten Sagenrundweg gelangt man von den sieben Kaskaden zur Klosterruine Allerheiligen. Unterwegs passiert man verschiedene Tafeln mit den Sagen rund um die Wasserfälle und das Kloster. Die Engelskanzel auf dem Rückweg ermöglicht einen Ausblick auf das Lierbachtal von oben

Von hier aus ist man außerdem schnell auf der Schwarzwaldhochstraße, die im Sommer wie im Winter ein Touristenmagnet ist. 

Straßburg

In die Europa-Metropole auf der anderen Rheinseite gelangt man heute bequem in wenigen Minuten vom Kehler Rathaus oder dem Bahnhof aus mit der Tram. Ein Ausflug in die „Petite France“, die mitsamt Münster zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, lohnt sich immer. Die dicht an dicht gebauten Fachwerkhäuser am Wasser und das Kopfsteinpflaster verleihen der Altstadt einen unverwechselbaren Charme, der im Winter durch die vielen Lichter und die heimelige Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt verstärkt wird.

Kulinarik

Und wenn Sie einmal im Hanauerland sind: probieren Sie unbedingt einen typisch elsässischen Flammkuchen! Nicht nur traditionell mit Zwiebeln und Speck, sondern auch als Dessert mit Äpfeln und Zimt – wahlweise flambiert – ein absoluter Gaumenschmaus.

Übernachten

Bekannte Hotels mit renommierten Restaurants sind in der Kernstadt der Rebstock und im Stadtteil Kork der Hirsch. Günstiger und zentral in der Innenstadt kann man zum Beispiel im Hotel Schwert oder im Hotel Rosengartenübernachten. Für Familien, die hauptsächlich das sonnige Wetter der Region Südbaden genießen und die meiste Zeit an der frischen Luft verbringen wollen, bieten sich der Campingplatz Kehl sowie die Jugendherberge direkt am Altrhein an.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland

shopping-portal