Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa > Spanien >

Mallorca: Fäkalien und Klopapieram Strand – dreitägiges Badeverbot

Zum achten Mal in einem Monat  

Fäkalien an Mallorca-Strand – dreitägiges Badeverbot

18.09.2018, 20:23 Uhr | Liesa Wölm, t-online.de

Mallorca: Fäkalien und Klopapieram Strand – dreitägiges Badeverbot. Badeverbot: Die Verschmutzung der Strände in Palma ist gesundheitsgefährdend für Badegäste. (Symbolbild) (Quelle: imago/mm images/Klatt)

Badeverbot: Die Verschmutzung der Strände in Palma ist gesundheitsgefährdend für Badegäste. (Symbolbild) (Quelle: mm images/Klatt/imago)

Vor Palma de Mallorca trieben am Wochenende Kot und Klopapier im Wasser. An einigen Stränden musste die rote Fahne gehisst werden.

Am Stadtstrand von Palma de Mallorca hat knapp drei Tage Badeverbot geherrscht. Grund dafür war eine enorme Verschmutzung des Meeres durch Fäkalien und Klopapier. Bereits das achte Mal innerhalb eines Monats war es Badegästen wegen der Verunreinigung untersagt, an Stränden der Hauptstadt Palma schwimmen zu gehen. Dies berichtet die "Mallorca Zeitung".

Regenfälle haben laut dem Bericht am Sonntag die Kläranlange in der Nähe zum Überlaufen gebracht. Dadurch sei das Abwasser ungereinigt in die Badebucht gelaufen. Die Strände "Can Pere Antoni" und "Ciutat Jardi" seien noch am gleichen Tag gesperrt worden. Laut der "Rheinischen Post" waren auch die Strände "Son Parera" und "Molinar" betroffen. Positive Wasserproben haben nun ergeben, dass die Badestellen am Dienstag wieder freigegeben werden konnten.

Laut der "Mallorca Zeitung" soll die alte Kläranlage bis 2020 durch einen neuen Tank ergänzt werden. So sollten circa 30 Prozent der Abwasseraustritte verhindert werden. Für fast 100 Millionen Euro solle außerdem in den nächsten Jahren eine neue Kläranlage gebaut werden. So soll verhindert werden, dass immer wieder ein Badeverbot an den Stränden der Inselhauptstadt ausgerufen werden muss.

In einem Twitter-Video der Zeitschrift "Gaceta Náutica" ist die Verschmutzung des Meeres deutlich zu sehen. Das dreckige Wasser sei gesundheitsgefährdend, berichtete die "Rheinische Post". Coli-Bakterien könnten zu Erkrankungen von Badegästen führen, wenn diese das Wasser schlucken.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Elegant und stilsicher - entdecken Sie die Eventlooks
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa > Spanien

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018