Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisen in der Corona-Krise >

Nach Corona-Pause: Turkish Airlines fliegt wieder nach Deutschland

Nach Corona-Pause  

Turkish Airlines fliegt wieder nach Deutschland

11.06.2020, 21:44 Uhr | dpa

Nach Corona-Pause: Turkish Airlines fliegt wieder nach Deutschland. Turkish Airlines: Die Fluggesellschaft und ihre Tochter steuern wieder deutsche Ziele an. (Quelle: imago images/eu-images)

Turkish Airlines: Die Fluggesellschaft und ihre Tochter steuern wieder deutsche Ziele an. (Quelle: eu-images/imago images)

Die türkische Regierung hat wichtige Reisebeschränkungen aufgehoben. Für die halbstaatliche Fluggesellschaft Turkish Airlines und ihre Tochtergesellschaft heißt das: Flüge nach Deutschland sind wieder möglich.

Die halbstaatliche Fluggesellschaft Turkish Airlines (THY) hat nach mehr als zwei Monaten Pause wegen der Coronakrise ihren internationalen Flugverkehr wieder aufgenommen. Die ersten internationalen Flüge vom Flughafen Istanbul starteten am Donnerstagmorgen mit den Zielen London und Düsseldorf, sagte ein THY-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Bei der Tochterfirma Anadolu Jet standen unter anderem Verbindungen von Ankara und Istanbul nach Berlin und Frankfurt auf dem Flugplan.

Türkei hebt Reisebeschränkungen auf

Das türkische Innenministerium hob unterdessen Ein-und Ausreisebeschränkungen in Luft, Land und Wasser auf. Die Landesgrenze zum Iran bleibe aber vorerst geschlossen, berichtete die Nachrichtenagentur DHA unter Berufung auf einen entsprechenden Beschluss. Reisende müssten sich bei der Einreise einem Gesundheitscheck unterziehen. Bei Symptomen und Bedarf könne ein Coronatest durchgeführt werden.


Die Türkei hatte im März wegen der Corona-Pandemie schrittweise Reisebeschränkungen erlassen. Den Flugverkehr nach Deutschland hatte die Türkei am 21. März offiziell eingestellt. Zwischenzeitlich gab es aber weiterhin kurzfristig kommerzielle Sonderflüge für in der Türkei hängengebliebene Deutsche. Inlandsflüge wurden am 1. Juni nach rund zwei Monaten Pause wieder gestartet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal