• Home
  • Themen
  • Istanbul


Istanbul

Istanbul

Mehr als 200 Festnahmen bei "Pride Parade" in Istanbul gemeldet

Eine Aktivistin spricht von einer regelrechten "Jagd" auf Menschen: Bei einer von den Behörden verbotenen LGBTQ-Kundgebung in Istanbul hat die Polizei offenbar hart durchgegriffen.

Eine Regenbogenflagge bei der Pride-Parade in San Francisco: Überall auf der Welt sind Menschen am Wochenende auf die Straßen gegangen, um Gleichberechtigung zu fordern.

Zwar steht Mesut Özil bei Fenerbahce unter Vertrag, lief fĂŒr den Traditionsklub jedoch schon seit Monaten nicht mehr auf. Auch deshalb macht sich der Weltmeister von 2014 Gedanken um seine Zukunft, sagt sein Berater.

Mesut Özil: Der Weltmeister von 2014 steht bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag, ist dort jedoch suspendiert.

Andrea Pirlo hat einen neuen Job: Der Weltmeister von 2006 wird neuer Trainer in der tĂŒrkischen SĂŒper Lig. Er wird in Istanbul arbeiten, allerdings nicht bei einem der drei großen Vereine.

Andrea Pirlo: Der Italiener wird als Trainer in die TĂŒrkei wechseln.
  • T-Online
Von Alexander Kohne

Ankara warnt Athen vor einer "weiteren AufrĂŒstung" griechischer Inseln. Solche Aktionen Athens könnten "katastrophale Konsequenzen" haben,...

"Reißt euch zusammen (.

Istanbul, Antalya, Izmir – wer Urlaub in der TĂŒrkei macht, denkt vermutlich zuerst an diese Reise-Hotspots. Abseits der bekannten Badeorte liegen jedoch wahre SchĂ€tze, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Kappadokien: Die Felslandschaft ist berĂŒhmt fĂŒr seine Heißluftballonfahrten.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Fenerbahçe Istanbul hat einen neuen Trainer – und der stellt direkt klar, dass Mesut Özil weiterhin suspendiert bleibt. Die Wege bei seiner "Jugendliebe" sind fĂŒr Özil keine leichten.

Mesut Özil: Sein letztes Spiel bestritt er im MĂ€rz.

Nach dem Verlust des russischen Flaggschiffs "Moskwa" soll nach Informationen von Geheimdiensten der Kommandeur der Flotte abgesetzt worden sein. Auch ein Generalleutnant musste wohl gehen.

Istanbul: Der russische Lenkwaffenkreuzer "Moskwa" fÀhrt durch den Bosporus ins Mittelmeer.

Die TĂŒrkei lehnt den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland ab. Mit der schnellen Aufnahme wollte das MilitĂ€rbĂŒndnis Geschlossenheit gegenĂŒber Russland demonstrieren. Doch PrĂ€sident Erdoğan geht auf die Barrikaden.

Recep Tayyip Erdoğan: Der tĂŒrkische PrĂ€sident droht bei der Aufnahme von Schweden und Finnland in die Nato mit seinem Veto.
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann

Zwei Monate vor dem 20. Jahrestag des FlugzeugunglĂŒcks von Überlingen wird angesichts der weltpolitischen Lage ĂŒber die Teilnahme russischer Angehöriger der Opfer diskutiert. Zwar ...

Absturzgedenken am Bodensee

Die lebenslange Haftstrafe gegen den Kulturförderer Osman Kavala hatte heftige Kritik ausgelöst. Das AuswÀrtige Amt in Berlin bestellte den...

Ein Istanbuler Gericht verurteilte den international bekannten Kulturförderer Osman Kavala zu lebenslanger Haft.

Der tĂŒrkische PrĂ€sident ist nach Saudi-Arabien gereist – erstmals seit dem Mord am Journalisten Khashoggi. Er buhlt um Riad als "Freund" und "Bruder". Einstige Konflikte scheinen nebensĂ€chlich – vor allem aus einem Grund.

Recep Tayyip Erdoğan (l) und Mohammed bin Salman (r): Die Beziehung zwischen der TĂŒrkei und Saudi Arabien gilt als angespannt.

In Hannover trafen sich die ehemaligen SPD-Granden Gabriel und Schröder fĂŒr mehr als eine Stunde zum GesprĂ€ch. Der Ex-Minister wollte vom Altkanzler wissen, wie sein Vermittlungsversuch bei Putin lief.

Gerhard Schröder und Sigmar Gabriel (Archivbild): Die beiden SPD-Politiker haben sich zu einem Austausch getroffen.

Altbundeskanzler Gerhard Schröder hat sich einem Bericht zufolge mit dem frĂŒheren Wirtschafts- und Außenminister Sigmar Gabriel ĂŒber seine Russland-Reise ausgetauscht. Die ...

Gabriel und Schröder

Seit Kriegsbeginn in der Ukraine flohen auch aus Russland Zehntausende Menschen ins Ausland. Bei Exil-Russen sind vor allem drei LÀnder besonders beliebt. 

Wladimir Putin: Zehntausende Russen sind seit Beginn seiner Invasion in der Ukraine ins Ausland geflohen.

Ein BĂŒrokomplex in Berlin bildet die Zentrale. Von hier aus sendet Ost West TV russische Nachrichten in die Welt. t-online hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen – und ein kleines Team mit großen Ambitionen angetroffen.

  • Axel KrĂŒger
  • Steven Sowa
Von N. Kögler, A. KrĂŒger, S. Sowa

Es war der Stolz der russischen Schwarzmeerflotte, nun ist die "Moskwa" gesunken. WĂ€hrend die Ukraine feiert, versucht der Kreml den schweren Verlust herunterzuspielen.

Das russische Flaggschiff "Moskwa" ist gesunken: Das ist ein schwerer Verlust fĂŒr PrĂ€sident Putin.
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website