Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Kreuzfahrten >

Venedig: Touristenstadt verbannt ab heute große Kreuzfahrtschiffe

Historische Altstadt  

Welche Kreuzfahrtschiffe Venedig jetzt verbannt

01.08.2021, 11:42 Uhr | AFP

Venedig: Touristenstadt verbannt ab heute große Kreuzfahrtschiffe. Venedig: Ein Kreuzfahrtschiff fährt durch die Lagune Campanile di San Giorgio. (Quelle: imago images/Eberhard Thonfeld)

Venedig: Ein Kreuzfahrtschiff fährt durch die Lagune Campanile di San Giorgio. (Quelle: Eberhard Thonfeld/imago images)

Jahrelang wurde darüber gestritten. Jetzt ging alles ganz schnell: Venedig sperrt ab sofort Kreuzfahrtschiffe aus. Allerdings nicht gänzlich alle, sondern nur bestimmte.

Große Kreuzfahrtschiffe dürfen ab Sonntag nicht mehr durch Teile der venezianischen Lagune fahren. Nach einem Beschluss der italienischen Regierung sind der Giudecca- und der Markus-Kanal sowie das Markus-Becken im historischen Zentrum Venedigs künftig für Kreuzfahrtschiffe gesperrt.

Bestimmte Größe, bestimmte Abgasnormen

Allerdings gilt das Verbot nur für Riesen mit mehr als 25.000 Tonnen Gewicht, mehr als 180 Metern Länge und mehr als 35 Metern Höhe. Betroffen sind zudem Schiffe, die bestimmte Abgasnormen überschreiten.

Die riesigen Schiffe sollen nun nur noch den Industriehafen Marghera auf dem Festland anlaufen dürfen. Mit der Maßnahme zum Schutz seiner historischen Altstadt entging Venedig knapp einer Einstufung als bedrohtes Welterbe.

Aufgrund des Durchfahrtsverbots verzichtete das Unesco-Welterbekomitee in der vergangenen Woche vorerst darauf, die berühmte Lagunenstadt auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes zu setzen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: