Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber > Reisevorbereitung >

Gepäck: Wie Sie alles mit dem Fahrrad transportieren

Drahtesel  

Gepäck: Wie Sie alles mit dem Fahrrad transportieren

07.05.2013, 09:51 Uhr | jb (CF)

Gepäck: Wie Sie alles mit dem Fahrrad transportieren. Fahrradtour: Nicht zu viel Gepäck transportieren (Quelle: imago images)

Fahrradtour: Nicht zu viel Gepäck transportieren (Quelle: imago images)

Mit dem Fahrrad auf Tour gehen - da hatte schon so mancher seine liebe Not mit dem Gepäck. Eine einfache Grundregel heißt: Soviel wie nötig und so wenig wie möglich. Die Zusammensetzung und Menge des Gepäcks richtet sich nach der Tour. Wenn Sie einen Camping-Radurlaub planen, brauchen Sie zusätzlich Zelt, Schlafsack und Isomatte. Bei Tagestouren reicht in der Regel Proviant und wetterfeste Kleidung.

Sicherheit auf dem Fahrrad

Das Thema Sicherheit spielt beim Gepäcktransport eine entscheidende Rolle. Stephan Schreyer vom Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) in Bad Soden warnt auf "welt.de": „Es ereignen sich häufig Unfälle durch falsche Beladung.“ Gepäckträger sollten allein aus versicherungstechnischen Erwägungen nicht über das empfohlene Gewicht hinaus beladen werden. „Das Fahrverhalten ändert sich auch, wenn die Gepäcklast ungleichmäßig verteilt ist“, weiß Schreyer und rät nach Beladung die Bremsen zu checken und den Reifendruck anzupassen.

Und noch ein Tipp: Hängen Sie die Taschen möglichst tief, dann liegt das Rad besser auf der Straße.

Der Gepäcktransport

Ein überladenes Fahrrad sorgt für Probleme beim Bremsen und Lenken. Die deutsche Verkehrswacht empfiehlt, nicht mehr als 30 bis 40 Kilo zu transportieren. Solide Gepäckträger aus Stahl oder Aluminium sind Voraussetzung für den Transport des Reisegepäcks. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club empfiehlt auf seiner Website: Mindestens 25 Kilogramm sollte ein Träger über dem Hinterrad aufnehmen können, während Gepäckträger am Vorderrad („Lowrider“) nicht mit mehr als 15 Kilogramm beladen werden sollten. Die Packtaschen sollten aus reißfestem und wasserdichtem Material sein. Gute Hinterradtaschen sind zu den Pedalen hin abgeschrägt.

trax.de: Alles rund um das Thema Fahrrad und Radtouren

Die praktische Packordnung

Radreisende leben mit vier Packtaschen, die alles fassen müssen. Eine praktische Packordnung stellt die Radreise-Plattform "radtouren.de" vor, um das Leben aus der Tasche zu erleichtern. Geld, Kamera, Regensachen und Kälteschutz kommen am besten in eine direkt zugängliche Tasche, das ist in der Regel die linke vordere Tasche (Lowrider).

Feuchte Wäsche oder Handtücher können in der Tasche unterkommen, in der Kochutensilien oder Werkzeuge aufbewahrt werden, am besten in der rechten vorderen Tasche. Wechselkleidung verstauen Sie zusammen mit Ersatzschuhen in einer der beiden hinteren Taschen. Lebensmittel behalten die nächtliche Kühle noch lange, wenn man sie im Schlafsack eingewickelt transportiert – ebenfalls hinten. (Ausstattung für Fahrradtouren: Checkliste)

trax.de: Die schönsten Radtouren Deutschlands

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber > Reisevorbereitung

shopping-portal