Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Steine, Felsen, Brocken: Die spektakulärsten Steinformationen der Welt

Skurrile Felsen  

Das sind die spektakulärsten Steinformationen der Welt

04.10.2021, 18:00 Uhr | Zeljka Tomsic, sms, t-online

Steine, Felsen, Brocken: Die spektakulärsten Steinformationen der Welt. Ganz schön mutig: Eine Frau lässt sich auf einem fünf Kubikmeter großen Stein im Felsplateau Kjerag (Kiragg) in Norwegen fotografieren. (Quelle: dpa)

Ganz schön mutig: Eine Frau lässt sich auf einem fünf Kubikmeter großen Stein im Felsplateau Kjerag (Kiragg) in Norwegen fotografieren. (Quelle: dpa)

Sie sehen aus, als würden sie balancieren oder irgend jemand hätte sie aus Spaß aufeinander gestapelt: die spektakulärsten Steinformationen der Welt. t-online zeigt, wo sie zu finden sind.

Sie sehen aus wie Pilze, die aus dem Boden ragen, wirken als ob sie jeden Moment abstürzen oder umfallen müssten: Überall auf der Welt gibt es Steinformationen. Designt wurden sie einzig und allein von Mutter Natur. In dieser Foto-Show sehen Sie die faszinierendsten Exemplare weltweit.

Mutprobe in 1.000 Metern Höhe

Eine besonders spektakuläre Sehenswürdigkeit ist mit Sicherheit der Kjeragbolten am Lysefjord in Norwegen. Dieser riesige Stein sieht aus, als wäre er in eine Felsspalte gefallen und hätte sich dort verfangen. Wer möchte, kann sich auf den Bolzen stellen und darauf verewigen. Das gilt allerdings nur für die ganz Mutigen, schließlich hängt der Brocken 1.000 Meter über dem Fjord. 

Die Besucher des berühmten "Golden Rock" von Myanmar sollten nicht nur schwindelfrei sein, sondern auch eine gute Kondition mitbringen, da circa vier Kilometer zu Fuß zurückgelegt werden müssen. Als Belohnung für die Mühe gibt es dann eine beeindruckende Aussicht. Der riesige Steinbrocken lehnt sich ganz gefährlich über den Rand, ohne größere Vorkommnisse. Der Legende nach verhindert ein Haar Buddhas den Absturz.

Utah – Bundesstaat der steinernen Wunderwerke

Insbesondere der US-Staat Utah bietet so einige steinerne Wunderwerke. Dazu zählt der "Balanced Rock" – ein Stein, der auf der Spitze eines Felsturms liegt. Es erweckt den Anschein, als würde diesen eine unsichtbare Hand vorm Absturz bewahren. Auch der Grand Staircase Escalante National Monument im äußersten Süden von Utah lässt sich in der Hinsicht nicht lumpen und präsentiert dem Besucherauge zu Stein gewordene Pilze, die sogenannten "Mushroom Rocks". Garantiert nicht giftig, dennoch ungenießbar – gutes Futter sind sie lediglich als Motive für Kameras.

Doch auch Deutschland hat beeindruckende Steinformationen zu bieten. Beispielsweise das Elbsandsteingebirge in Sachsen bietet einen faszinierenden Mix aus Steinformationen, Felsen, Schluchten, Höhlen und Wäldern. 

Ebenfalls in Deutschland zu finden: Etwa 30 Meter hohe Felsen im Teutoburger Wald, die zwar von Menschenhand bearbeitet wurden, bei denen allerdings bis heute nicht klar ist, wer unzählige Treppen, Gänge und Figuren in die Felsen gearbeitet hat. 

Und auch der hohe Norden hat einen besonderen Felsen zu bieten: Die "lange Anna" auf Helgoland ist fast 50 Meter hoch und lockt jedes Jahr hunderttausende Touristen. Doch: Der Felsen könnte eines Tages verschwunden sein, denn die "lange Anna" bröckelt. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Instagram
  • skyscanner.de: "Die 21 schönsten Naturwunder Deutschlands", 5. Mai 2020.
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: