Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenReisenReisetipps

Preisindex steigt: Hier können Sie noch günstig Urlaub machen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextUmfrage: Bitteres Ergebnis für AmpelSymbolbild für ein VideoVideo offenbart Machtkampf im KremlSymbolbild für einen TextHotelzimmer auf Mallorca werden teurerSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextKleinkind kippt mit Stuhl um – totSymbolbild für einen Text66 Kinder offenbar an Hustensaft gestorbenSymbolbild für einen TextBlauer Ring: WhatsApp mit neuer FunktionSymbolbild für einen TextAutomarkt macht kräftigen SprungSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Hier ist der Urlaub noch am günstigsten

Von t-online, sms

Aktualisiert am 26.07.2022Lesedauer: 3 Min.
Alles wird teurer: Beim Preisindex sehen Sie, in welchen Regionen Sie beim Sommerurlaub noch sparen können.
Alles wird teurer: Beim Preisindex sehen Sie, in welchen Regionen Sie beim Sommerurlaub noch sparen können. (Quelle: kurz-mal-weg.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aktuell steigen in fast allen Bereichen die Preise. Auch das Reisen wird immer teurer. Trotzdem gibt es noch einige Möglichkeiten zu sparen.

Das Wichtigste im Überblick


  • Wo gibt es innerhalb Deutschlands die günstigsten Preise?
  • Wie sieht es in den Nachbarländern aus?
  • Das sind die günstigsten Urlaubsregionen
  • Hier ist Urlaub aktuell am teuersten
  • Tipps, um an günstige Angebote zu kommen

Nach mehr als zwei Jahren Corona-Pandemie zieht es in diesem Jahr wieder mehr Menschen zum Urlaub auch ins Ausland. Ein Wermutstropfen sind allerdings die Preise: Fast alles ist teurer geworden, auch im Urlaub.


Das sind die zehn sonnigsten Städte Europas

Platz 1: Alicante in Spanien führt das Ranking mit 349 Sonnenstunden an.
Platz 2: In Catania in Italien herrschen im Durschnitt etwa 20 Grad.
+8

Das Kurzreiseportal "kurz-mal-weg.de" hat deshalb eine Preis-Index-Analyse durchgeführt, um herauszufinden, wo der Urlaub auch in diesem Sommer noch günstig möglich ist. Dazu haben die Experten Übernachtungspreise in 70 deutschen und nahegelegenen Urlaubsregionen miteinander verglichen. Doch nicht nur der Reiseort ist ausschlaggebend für den Preis, wie Reiseexperten sagen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Simone Thomalla: Sie war am Mittwochabend zu Gast bei der Tribute-to-Bambi-Gala in Berlin.
Busenblitzer bei Simone Thomalla auf dem roten Teppich
Symbolbild für ein Video
Mit diesen Fahrzeugen erzielt die Ukraine schnelle Geländegewinne

Wo gibt es innerhalb Deutschlands die günstigsten Preise?

Nicht erst seit Beginn der Pandemie ist Heimaturlaub in Deutschland besonders beliebt. Allerdings ist es hierzulande auch relativ teuer, wie der Vergleich mit unseren Nachbarländern zeigt.

Trotzdem lassen sich auch innerhalb Deutschlands noch echte Schnäppchen finden. Die große Überraschung: Berlin landet im "kurz-mal-weg.de"-Preisindex mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von nur 51,57 Euro auf dem ersten und damit günstigsten Platz.

Ebenfalls günstig urlauben lässt es sich in diesem Sommer in Sachsen-Anhalt, Bremen, Sachsen und Nordrhein-Westfalen. Städte-Urlaub oder Wanderurlaub im Harz oder Elbsandsteingebirge sind also deutlich günstiger als beispielsweise der Urlaub an Nord- und Ostsee.

Vergleichsweise teuer ist es mit rund 62 bis 68 Euro pro Nacht in Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Wie sieht es in den Nachbarländern aus?

Beim Blick in die Nachbarländer wird deutlich, dass der Osten besonders günstig ist, während der Süden besonders teuer ist. Wer einen Sommerurlaub in Polen plant, zahlt im Schnitt nur rund 43 Euro pro Nacht, während in der Schweiz fast 97 Euro fällig werden.

Deutschland selbst und die Niederlande bewegen sich im Mittelfeld mit einem ähnlichen Preisniveau um die 60 Euro pro Nacht.

Das sind die günstigsten Urlaubsregionen

In der Preis-Index-Analyse schneidet beim direkten Urlaubsregionen-Vergleich die polnische Ostseeküste mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 40,07 Euro am günstigsten ab.

Im Vergleich ist die polnische Ostsee also 40 Prozent günstiger als die benachbarte deutsche Ostseeküste (Übernachtungspreis knapp 68 Euro pro Person). Stellt man einen Preisvergleich mit der angrenzenden Insel Usedom an, übernachten Sie bei den polnischen Nachbarn sogar 47 Prozent günstiger.

Auf Platz zwei der preiswertesten heimischen Reiseziele steht Ostwestfalen-Lippe: Die Urlaubsregion mit dem Teutoburger Wald im Nordosten von Nordrhein-Westfalen bietet einen durchschnittlichen Hotelübernachtungspreis von 45,89 Euro.

Und das bei einer sehr reizvollen Landschaft: Grüne Hügel, Wiesen und Flussauen laden zu Natur-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren oder Golfen ein. In sieben Heilbädern sowie 25 Kur- und Erholungsorten werden Wellness und Gesundheit großgeschrieben.

Hier ist Urlaub aktuell am teuersten

Die aktuell teuerste Urlaubsregion im Übernachtungspreisvergleich sind die Seen in Oberitalien. Hotels am Gardasee, Lago Maggiore oder Luganer See fordern mit durchschnittlich 95,45 Euro pro Übernachtung den höchsten Preis. Das sind 42 Prozent mehr als der Durchschnitt.

Aber auch im Allgäu und dem Salzkammergut muss mit mehr als 80 Euro pro Übernachtung gerechnet werden. Usedom taucht als teuerste Insel im Ranking auf, während der Schwarzwald noch ein wenig teurer ist als der Thüringer Wald.

Tipps, um an günstige Angebote zu kommen

Zusätzlich zur Auswahl günstigerer Reiseziele gibt es einige Tipps, wie Sie an Urlaubs-Schnäppchen kommen können. Die sieben Reiseportale "Skyscanner", "weg.de", "Urlaubspiraten", "Hometogo", "Holidaycheck", "Samboat" und "Midnightdeal" haben diese Tipps zusammengefasst:

  1. Spezielle Tools nutzen: Wenn Sie Preise über längere Zeiträume hinweg beobachten oder flexible Zeiträume auswerten lassen, haben Sie gute Chancen auf Schnäppchen.
  2. Früh morgens buchen und fliegen: Wer am frühen Morgen nach Flügen sucht, findet ebenfalls eher Schnäppchen. Denn viele Flüge werden gegen ein Uhr morgens neu geladen. Und auch eine Flugzeit frühmorgens spart oft Geld.
  3. Beim Abflughafen sparen: Bei der Wahl der Flughäfen sollten Sie ebenfalls flexibel sein, vielleicht ist es in der Nachbarstadt oder im Nachbarbundesland günstiger.
  4. Beim Gepäck sparen: Wenn Sie nur wenig Gepäck haben oder nur eine kurze Reise planen, sollten Sie prüfen, ob ein Handgepäckstück ausreicht. Dann sparen Sie sich oft teure Zusatzgebühren.
  5. Flexibilität bei Urlaubsort, Reisezeitraum und Unterkunft: Häufig gibt es nur wenige Kilometer von der Touristenhochburg entfernt freie Unterkünfte, die deutlich günstiger sind. Und wer nicht an Schulferien gebunden ist, kann durch Flexibilität beim Reisezeitraum ebenfalls viel Geld sparen.
  6. Auch private Angebote nutzen: Nicht nur die Reise selbst, auch viele Ausflüge und Unternehmungen sind teurer geworden. Deshalb empfiehlt es sich, beispielsweise beim Ausleihen von Booten oder Fahrrädern auch auf private Anbieter zu schauen und zum Beispiel nicht nur die Angebote vom Hotel zu berücksichtigen.
  7. Wunschpreis der Unterkunft bestimmen: Auf einigen Online-Portalen wie "Midnightdeal" ist es möglich, den Hotelpreis selbst zu wählen und damit ein "Gebot" für die Unterkunft abzugeben. Mit Glück erhalten Sie den Zuschlag und sparen viel Geld.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung mit Tipps von "Skyscanner", "weg.de", "Urlaubspiraten", "Hometogo", "Holidaycheck", "Samboat" und "Midnightdeal"
  • Pressemitteilung von "kurz-mal-weg.de": "Preis-Index für deutsche und nahegelegene Urlaubsregionen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandNiederlandeOstseePolenSchweizUsedom
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website