t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätAktuelles

China: Weltgrößtes Elektro-Schiff sticht in See – Weniger CO2-Emissionen


Weniger CO2-Emissionen
Größtes Elektro-Schiff sticht in See

Von t-online, trf

Aktualisiert am 01.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Der E-Frachter N997: Der Frachter von Cosco Shipping ohne Container.Vergrößern des BildesDer E-Frachter N997: Der Frachter von Cosco Shipping ohne Container. (Quelle: @Cosco Shipping)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach dem E-Roller und E-Auto kommt nun das E-Schiff: Ein vollelektrisches Frachtschiff, das die Schifffahrt deutlich energieeffizienter gestalten könnte.

In China ist das vollelektrische Containerschiff des Schiffbauers Cosco zu Wasser gelassen worden. Es ist das erste E-Schiff des Herstellers. Das berichtet das Online-Magazin "Golem". Das Schiff soll eine 1.000 Kilometer lange Route im Ostchinesischen Meer und auf dem Jangtze-Fluss, welcher bei Shanghai ins Meer mündet, zurücklegen.

Bislang ist das E-Schiff noch unbenannt und fährt den Angaben zufolge unter der Seriennummer N997. Es soll eine Länge von 120 Metern haben und rund 10.000 Tonnen wiegen. Laut Cosco ist der Frachter durch seinen geringen Tiefgang von nur 5,5 Metern für den Betrieb auf dem Fluss und in flachen Küstengewässern gedacht. Dabei könne er bis zu 700 TEU-Container transportieren. TEU steht hier für Twenty-foot Equivalent Unit (zu Deutsch: Zwanzig-Fuß-Standardcontainer).

Die bislang größte Akkukapazität eines Schiffs

Von der Ladekapazität müssen laut "Golem" 36 Container, etwa fünf Prozent, abgezogen werden. Denn darin sind die Akkus auf dem Schiff verstaut. Diese können an den Häfen beim Be- und Entladen ausgetauscht und an Land aufgeladen werden.

N997 hat die bislang größte Akkukapazität an Bord eines Schiffs weltweit. Es wird von zwei 900-Kilowatt-Motoren und Akkus mit einer Kapazität von 50 Megawattstunden angetrieben. Damit sollen täglich Emissionen von bis zu 32 Tonnen CO2 eingespart werden.

Auch elektrische Großfrachter möglich?

Laut "Golem" befindet sich das nächste Schiff – N998 – schon im Bau. Die beiden Schiffe sollen Pilotprojekte für weitere technische Entwicklungen im Bereich der elektrischen Schifffahrt sein.

Bis auch Großfrachter mit Akku fahren können, solle es noch etwas dauern. Die Möglichkeit gebe es aber. Ein großes Schiff erfahre im Vergleich zum Gewicht weniger Reibung und fahre daher deutlich effizienter. Der Energieverbrauch des Akkus sei aber auch stark von der Geschwindigkeit abhängig.

Verwendete Quellen
  • golem.de: "Größtes elektrisches Containerschiff läuft vom Stapel"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website