t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätAktuelles

Schrott mit Millionen-Wert: Weshalb dieses Autowrack unbezahlbar ist


Schrott im Millionenwert
Was dieses Autowrack unbezahlbar macht

Von t-online, mab

03.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Unter dem Rost steckt ein Schatz: Die Überreste eines Ferrari sollen nun für 1,2 bis 1,6 Mio. US-Dollar (1,1 bis 1,5 Mio. Euro) versteigert werden.Vergrößern des BildesUnter dem Rost steckt ein Schatz: Die Überreste eines Ferrari sollen nun für 1,2 bis 1,6 Mio. US-Dollar (1,1 bis 1,5 Mio. Euro) versteigert werden. (Quelle: Darin Schnabel ©2023 Courtesy of RM Sotheby's)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Das gibt's nur bei Ferrari: ein Autowrack, löchrig und zerdellt, nur vom Rost zusammengehalten – und dennoch absurd teuer. Der Preis hat aber einen guten Grund.

Rost und Dellen statt Glanz und feinem Leder: Reiche Oldtimer-Sammler haben derzeit ein ungewohntes Thema. In Sammlerkreisen dreht sich alles um einen Ferrari aus den 1950er-Jahren – oder vielmehr um dessen Überreste. Mitte August werden sie nämlich bei einer Auktion in Monterey (US-Bundesstaat Kalifornien) versteigert. Das Auktionshaus RM Sotheby's erwartet einen Millionenerlös. Woher kommt die Faszination für diesen Haufen Rost?

Der Schrott war mal ein seltener Ferrari

Unter dem Rost verbirgt sich ein Schatz der Automobilgeschichte: ein Ferrari 500 Mondial Spider, im Jahr 1954 vom berühmten italienischen Designstudio Pinin Farina entworfen. Laut RM Sotheby's handelt es sich um das zweite jemals gebaute Mondial-Modell. Insgesamt entstanden in der ersten Serie nur 13 Exemplare. Schon diese Seltenheit macht das Auto unter Sammlern ungemein begehrt – ganz egal, in welchem Zustand.

Hinzu kommt: In den Fünfzigern war der 500 Mondial ein Star im Rennsport. An seinem Steuer saßen prominente Fahrer wie Franco Cortese, ein ehemaliger Teamfahrer der Scuderia Ferrari. Cortese spielte eine wichtige Rolle für die Anfänge der Marke. Und er steht als Eigentümer in den Papieren des Autos. Auch eine solche Geschichte (Sammler sprechen von Provenienz) steigert die Begierde – und damit den Wert eines Autos.

Von der Mille Miglia bis zum Grand Prix von Imola war der 500 Mondial auf vielen berühmten Rennstrecken zu Hause. Und auch an vielen anderen Orten. Vom Umbau durch den Karosseriebaubetrieb Scaglietti bis zum Export in die USA begleiteten Turbulenzen und Unfälle den Weg des 500 Mondial. Nun wird Monterey die nächste Station.

Die Restauration wird Millionen kosten

Der Gewinner der Auktion steht vor einer schwierigen Entscheidung: Er kann den Ferrari angesichts dieser einmaligen Geschichte in seinem heutigen Zustand belassen oder ihn mit enormem Aufwand restaurieren. Diese Arbeit dürfte nicht nur einige Jahre kosten, sondern weitere Millionen.

Allerdings, auch das ist typisch für Ferrari: Sie dürfte den Wert des Autos locker vervielfachen.

Verwendete Quellen
  • rmsothebys.com: 1954 Ferrari 500 Mondial Spider Series I by Pinin Farina (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website