Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Japan: Zehntausende feiern Thronbesteigung von Kaiser Naruhito in Tokio

Festspiel in Tokio  

Zehntausende Japaner feiern Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

09.11.2019, 15:50 Uhr | AFP

Japan: Zehntausende feiern Thronbesteigung von Kaiser Naruhito in Tokio. Japans neues Kaiserpaar: Zehntausende Meschen nahmen an der Thronbesteigung teil.  (Quelle: dpa/Koji Sasahara/Pool AP)

Japans neues Kaiserpaar: Zehntausende Meschen nahmen an der Thronbesteigung teil. (Quelle: Koji Sasahara/Pool AP/dpa)

In der japanischen Hauptstadt Tokio hat Kaiser Naruhito den Thron bestiegen. 30.000 Menschen jubelten ihm und seiner Ehefrau zu. Am Sonntag soll eine festliche Parade stattfinden. 

Zehntausende Japaner haben am Samstag die Thronbesteigung von Kaiser Naruhito gefeiert. Rund 20.000 geladene Gäste und 10.000 weitere Bürger wohnten am Abend einem live im Fernsehen übertragenen Festspiel vor dem Kaiserpalast in der Hauptstadt Tokio bei. Im Laufe des Tages hatten zuvor bereits zehntausende Menschen traditionelle Tanzdarbietungen besucht.

Der Tenno wandte sich von einer Steinbrücke beim Palast der fahnenschwenkenden Menge zu und dankte den Anhängern der Monarchie für die Glückwünsche zur Thronbesteigung. Neben Naruhito stand seine Frau Kaiserin Masako. Zuvor hatten Japans Ministerpräsident Shinzo Abe und andere bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens dem neuen Kaiser gratuliert. Die japanische Pop-Gruppe Arashi trug ein eigenes komponiertes Lied für den Tenno vor.
 

 
Das Kaiserpaar soll am Sonntag eine ursprünglich am 22. Oktober geplante Parade durch Tokio nachholen. Sie war wegen der Zerstörungen durch den Taifun "Hagibis" mit mehr als 80 Todesopfern verschoben worden. Naruhito hatte sein Amt nach der Abdankung seines Vaters bereits im Mai übernommen, die feierliche Inthronisierung fand am 22. Oktober statt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal